[ - Collapse All ]
Gelehrte  

Ge|lehr|te, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete >: jmd., der gelehrt ist: das Klischee des lebensfremden -n; eine bekannte G.;

R darüber streiten sich die -n/sind sich die -n noch nicht einig (scherzh.; das ist [wissenschaftlich] noch nicht geklärt; nach Horaz, Ars poetica, Vers 78).
Gelehrte  

Ge|lehr|te, der und die; -n, -n
Gelehrte  

Ge|lehr|te, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete>: jmd., der gelehrt ist: das Klischee des lebensfremden -n; eine bekannte G.;

Rdarüber streiten sich die -n/sind sich die -n noch nicht einig (scherzh.; das ist [wissenschaftlich] noch nicht geklärt; nach Horaz, Ars poetica, Vers 78).
Gelehrte  

n.
<f. 30 (m. 29)> Wissenschaftler(in), Forscher(in); darüber sind sich die ~n (noch nicht) einig das ist wissenschaftlich (noch nicht) geklärt;
[Ge'lehr·te(r)]
[Gelehrten, Gelehrtin, Gelehrtinnen]