[ - Collapse All ]
Genüge  

Ge|nü|ge [mhd. genüege, ahd. ginuogī]: meist in den Wendungen jmdm., einer Sache G. tun/leisten (geh.; jmdn. zufriedenstellen; eine Sache gebührend berücksichtigen; einer Forderung o. Ä. entsprechen): seinen Forderungen muss G. getan werden; G. [an etw.] finden/haben (geh. veraltend; mit etw. zufrieden sein); jmdm., einer Sache geschieht G. (jmds. Forderungen o. Ä. werden erfüllt, etw. wird in genügendem Maße beachtet); zur G. (oft abwertend; in genügendem, ausreichendem Maß): diese Zustände kenne ich zur G.
Genüge  

Ge|nü|ge, die; -; Genüge tun, leisten; zur Genüge
Genüge  

zur Genüge
in großer Menge, in großer Zahl, in Hülle und Fülle, in Massen, in reichem Maße, mehr als genug/genügend, noch und noch, reichlich, [sehr] häufig; (geh.): mannigfach; (ugs.): am laufenden Band, doppelt und dreifach, en masse, haufenweise, in rauen Mengen, massig, tausendfach, wie Sand am Meer, x-fach, x-mal, zigmal; (salopp): am laufenden Meter; (emotional): dutzendmal, sattsam; (oft emotional): massenhaft; (ugs. scherzh.): noch und nöcher; (oft abwertend): übergenug.
[• Genüge]
[Genuege]
Genüge  

Ge|nü|ge [mhd. genüege, ahd. ginuogī]: meist in den Wendungen jmdm., einer Sache G. tun/leisten (geh.; jmdn. zufriedenstellen; eine Sache gebührend berücksichtigen; einer Forderung o. Ä. entsprechen): seinen Forderungen muss G. getan werden; G. [an etw.] finden/haben (geh. veraltend; mit etw. zufrieden sein); jmdm., einer Sache geschieht G. (jmds. Forderungen o. Ä. werden erfüllt, etw. wird in genügendem Maße beachtet); zur G. (oft abwertend; in genügendem, ausreichendem Maß): diese Zustände kenne ich zur G.
Genüge  

[mhd. genüege, ahd. ginuogi]: meist in den Wendungen jmdm., einer Sache G. tun/leisten (geh.; jmdn. zufrieden stellen; eine Sache gebührend berücksichtigen; einer Forderung o.Ä. entsprechen): seinen Forderungen muss G. getan werden; G. [an etw.] finden/haben (geh. veraltend; mit etw. zufrieden sein); jmdm., einer Sache geschieht G. (jmds. Forderungen o.Ä. werden erfüllt, etw. wird in genügendem Maße beachtet); zur G. (oft abwertend; in genügendem, ausreichendem Maß): diese Zustände kenne ich zur G.
Genüge  

n.
<f.; -; unz.> genügend großes Maß, genügende Menge; jmds. Forderungen, Ansprüchen ~ leisten od. tun jmds. F., A. befriedigen; zur ~ bis zum Überdruss; mir ist sein Leichtsinn zur ~ bekannt ich kenne ihn sehr genau; [<ahd. ginuogi; genug]
[Ge'nü·ge]