[ - Collapse All ]
geneigt  

ge|neigt [eigtl. = zum Ausdruck des Wohlwollens zu einem Bittenden (hinunter)geneigt]: in den Wendungen zu etw. g. sein, sich zu etw. g. zeigen (Neigung haben, bereit sein, etw. zu tun): sie war g., das Angebot anzunehmen; jmdm. g. sein (geh.; jmdm. wohlgesinnt sein; wohlwollend gegenüberstehen): sein Vorgesetzter war ihr nicht sonderlich g.
geneigt  

a) bereit, entschlossen, gesonnen, gewillt, willig; (geh.): erbötig, willens.

b) freundlich, gutgesinnt, wohlgesinnt, wohlwollend; (schweiz.): wohlsinnig; (geh.): gewogen, hold, wohlmeinend; (geh. veraltend, heute oft iron.): huldreich, huldvoll; (veraltet): affektioniert.

[1geneigt]
[geneigter, geneigte, geneigtes, geneigten, geneigtem, geneigterer, geneigtere, geneigteres, geneigteren, geneigterem, geneigtester, geneigteste, geneigtestes, geneigtesten, geneigtestem]

abfallend, absteigend, aufsteigend, gekippt, geschrägt, schief, schräg.
[2geneigt]
[geneigter, geneigte, geneigtes, geneigten, geneigtem, geneigterer, geneigtere, geneigteres, geneigteren, geneigterem, geneigtester, geneigteste, geneigtestes, geneigtesten, geneigtestem]
geneigt  

ge|neigt [eigtl. = zum Ausdruck des Wohlwollens zu einem Bittenden (hinunter)geneigt]: in den Wendungen zu etw. g. sein, sich zu etw. g. zeigen (Neigung haben, bereit sein, etw. zu tun): sie war g., das Angebot anzunehmen; jmdm. g. sein (geh.; jmdm. wohlgesinnt sein; wohlwollend gegenüberstehen): sein Vorgesetzter war ihr nicht sonderlich g.
geneigt  

[eigtl.= zum Ausdruck des Wohlwollens zu einem Bittenden (hinunter)geneigt]: in den Wendungen zu etw. g. sein, sich zu etw. g. zeigen (Neigung haben, bereit sein, etw. zu tun): sie war g., das Angebot anzunehmen; jmdm. g. sein (geh.; jmdm. wohlgesinnt sein; wohlwollend gegenüberstehen): sein Vorgesetzter war ihr nicht sonderlich g.
geneigt  

adj.
<Adj.; -er, am -esten; fig.; geh.> günstig gesinnt, wohlwollend, freundlich; ~er Leser! (Anrede des Autors an den Leser im Buch od. Vorwort); jmdm. ein ~es Ohr leihen, schenken wohlwollend zuhören; sich die Götter ~ machen <poet.> jmdm. ~ sein jmdm. zugetan sein, jmdm. in Sympathie verbunden sein; ~ sein, etwas zu tun bereit sein, etwas beabsichtigen; jmdn. für etwas ~ machen günstig stimmen;
[ge'neigt]
[geneigter, geneigte, geneigtes, geneigten, geneigtem, geneigterer, geneigtere, geneigteres, geneigteren, geneigterem, geneigtester, geneigteste, geneigtestes, geneigtesten, geneigtestem]