[ - Collapse All ]
generalisieren  

ge|ne|ra|li|sie|ren: verallgemeinern, aus Einzelfällen das Allgemeine (Begriff, Satz, Regel, Gesetz) gewinnen
generalisieren  

ge|ne|ra|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. généraliser] (bildungsspr.): verallgemeinern: man sollte hier nicht g.
generalisieren  

ge|ne|ra|li|sie|ren (verallgemeinern)
generalisieren  

ableiten, entwickeln, verallgemeinern; (bildungsspr.): abstrahieren, pauschalisieren; (meist abwertend): schablonisieren; (bes. Philos.): induzieren.
[generalisieren]
[generalisiere, generalisierst, generalisiert, generalisierte, generalisiertest, generalisierten, generalisiertet, generalisierest, generalisieret, generalisier, generalisierend]
generalisieren  

ge|ne|ra|li|sie|ren <sw. V.; hat> [frz. généraliser] (bildungsspr.): verallgemeinern: man sollte hier nicht g.
generalisieren  

[sw.V.; hat] [frz. g¨¦n¨¦raliser] (bildungsspr.): verallgemeinern: man sollte hier nicht g.
generalisieren  

v.
<V.t.; hat> verallgemeinern; Ggs individualisieren [<frz. généraliser „verallgemeinern“]
[ge·ne·ra·li'sie·ren]
[generalisiere, generalisierst, generalisiert, generalisieren, generalisierte, generalisiertest, generalisierten, generalisiertet, generalisierest, generalisieret, generalisier, generalisiert, generalisierend]