[ - Collapse All ]
Genießer  

Ge|nie|ßer, der; -s, - [mhd. genieʒer = der Genusssüchtige]: jmd., dem es auf den Genuss ankommt u. der es versteht, etw. [bewusst] zu genießen: er ist ein wahrer G.; ein stiller G. sein (etw. still für sich genießen (2) ).
Genießer  

Ge|nie|ßer
Genießer  

a) Genussmensch, Schwelger, Schwelgerin; (bildungsspr.): Epikureer, Epikureerin, Falstaff, Hedonist, Hedonistin, Phäake, Phäakin; (österr. salopp): Genussspecht; (abwertend): Lebemann; (scherzh., sonst veraltend): Genüssling.

b) Feinschmecker, Feinschmeckerin, Gourmet, Kenner, Kennerin, Schlemmer, Schlemmerin; (ugs.): Leckermaul, Leckermäulchen; (bildungsspr. scherzh.): Lukullus.

[Genießer, Genießerin]
[Genießerin, Genießers, Genießern, Genießerinnen, Geniesser, Geniessers, Geniessern, Geniesserin, Geniesserinnen]
Genießer  

Ge|nie|ßer, der; -s, - [mhd. genieʒer = der Genusssüchtige]: jmd., dem es auf den Genuss ankommt u. der es versteht, etw. [bewusst] zu genießen: er ist ein wahrer G.; ein stiller G. sein (etw. still für sich genießen (2)).
Genießer  

n.
<m. 3> jmd., der Schönes u. Gutes bewusst genießen kann; ein stiller ~ jmd., der sich still und ohne Aufhebens einem Genuss hingibt od. anderen (bei einem Glas Wein o.Ä.) behaglich zuschaut;
[Ge'nie·ßer]
[Genießers, Genießern, Genießerin, Genießerinnen]