[ - Collapse All ]
Genitiv  

Ge|ni|tiv der; -s, -e <lat.>:

1.zweiter Fall, Wesfall (Abk.: Gen.).


2.Wort, das im Genitiv (1) steht
Genitiv  

Ge|ni|tiv, der; -s, -e [lat. (casus) genitivus = die Herkunft, Zugehörigkeit bezeichnend(er Fall), zu: gignere, ↑ Genus ] (Sprachw.):

1. Kasus, in dem das Objekt bestimmter intransitiver Verben, bestimmte substantivische Attribute u. bestimmte adverbiale Fügungen stehen; Wesfall, zweiter Fall (Abk.: Gen.): die Präposition »jenseits« regiert den G.; das Substantiv steht hier im G.


2.Wort, das im Genitiv (1) steht: der Satz enthält mehrere -e.
Genitiv  

Ge|ni|tiv, der; -s, -e <lat.> (Sprachw. Wesfall, 2. Fall; Abk. Gen.)
Genitiv  

zweiter Fall; (Sprachw.): Wesfall.
[Genitiv]
[Genitives, Genitivs, Genitive, Genitiven]
Genitiv  

Ge|ni|tiv, der; -s, -e [lat. (casus) genitivus = die Herkunft, Zugehörigkeit bezeichnend(er Fall), zu: gignere, ↑ Genus] (Sprachw.):

1. Kasus, in dem das Objekt bestimmter intransitiver Verben, bestimmte substantivische Attribute u. bestimmte adverbiale Fügungen stehen; Wesfall, zweiter Fall (Abk.: Gen.): die Präposition »jenseits« regiert den G.; das Substantiv steht hier im G.


2.Wort, das im Genitiv (1) steht: der Satz enthält mehrere -e.
Genitiv  

Genitiv, Genitivus (fachsprachlich), Wesfall, zweiter Fall
[Genitivus, Wesfall, zweiter Fall]
Genitiv  

n.
<m. 1; Gramm.> 2. Fall der Deklination; oV Genitivus; Sy Wesfall [verkürzt aus lat. casus genitivus „Fall, der die Abkunft, Herkunft, Zugehörigkeit bezeichnet“; nicht korrekte Übersetzung aus grch. genike (ptosis) „der die Gattung bezeichnende Fall“]
['Ge·ni·tiv]
[Genitives, Genitivs, Genitive, Genitiven]