[ - Collapse All ]
Genmanipulation  

Gen|ma|ni|pu|la|ti|on die; -, -en: (Biol.; Med.) Manipulation am genetischen Material von Lebewesen in der Absicht, bestimmte Veränderungen herbeizuführen od. neue Kombinationen von Erbanlagen zu entwickeln
Genmanipulation  

Gen|ma|ni|pu|la|ti|on, die (Biol.): Manipulation am genetischen Material von Lebewesen in der Absicht, gezielte Veränderungen herbeizuführen od. neue Kombinationen von Erbanlagen zu entwickeln.
Genmanipulation  

Gen|ma|ni|pu|la|ti|on <griech., lat.> (Manipulation des Erbgutes)
Genmanipulation  

Gen|ma|ni|pu|la|ti|on, die (Biol.): Manipulation am genetischen Material von Lebewesen in der Absicht, gezielte Veränderungen herbeizuführen od. neue Kombinationen von Erbanlagen zu entwickeln.
Genmanipulation  

n.
<f. 20> Umwandlung von Genen mit physikal. oder chem. Methoden und die damit verbundene Veränderung der Erbsubstanz
['Gen·ma·ni·pu·la·ti·on]
[Genmanipulationen]