[ - Collapse All ]
Gepflogenheit  

Ge|pflo|gen|heit, die; -, -en (geh.): durch häufige Wiederholung zur Gewohnheit gewordene, oft bewusst gepflegte u. kultivierte Handlung od. Handlungsweise.
Gepflogenheit  

Ge|pflo|gen|heit (Gewohnheit)
Gepflogenheit  

Brauch, Einrichtung, Gewohnheit, Herkommen, Ritus, Sitte, Tradition, Usus; (bildungsspr., Kaufmannsspr.): Usance; (landsch., bes. südd., österr., schweiz.): Übung.
[Gepflogenheit]
[Gepflogenheiten]
Gepflogenheit  

Ge|pflo|gen|heit, die; -, -en (geh.): durch häufige Wiederholung zur Gewohnheit gewordene, oft bewusst gepflegte u. kultivierte Handlung od. Handlungsweise.
Gepflogenheit  

Angewohnheit, Gepflogenheit, Gewohnheit
[Angewohnheit, Gewohnheit]
Gepflogenheit  

n.
<f. 20> Gewohnheit; Brauch, Sitte; entgegen der sonstigen ~; nach den hiesigen ~en
[Ge'pflo·gen·heit]
[Gepflogenheiten]