[ - Collapse All ]
Geröll  

Ge|rọ̈ll, das; -[e]s, -e, Gerölle, das; -s, - [zu ↑ rollen ]: sich an Halden (1) u. in Bach- u. Flussbetten ablagernde, große Massen von Steinen; lockeres Gestein.
[Gerölle]
Geröll  

Ge|rọ̈ll, das; -[e]s, -e, Ge|rọ̈l|le, das; -s, -
[Gerölle]
Geröll  

Felsgeröll, [Stein]schotter; (veraltet): Graus.
[Geröll]
[Gerölles, Gerölls, Gerölle, Geröllen, Geroell]
Geröll  

Ge|rọ̈ll, das; -[e]s, -e, Gerölle, das; -s, - [zu ↑ rollen]: sich an Halden (1) u. in Bach- u. Flussbetten ablagernde, große Massen von Steinen; lockeres Gestein.
[Gerölle]
Geröll  

Geröll, Geschiebe
[Geschiebe]
Geröll  

n.
<n. 11> durch Wasser abgerundete Gesteins- u. Mineralbruchstücke [rollen]
[Ge'röll]
[Gerölles, Gerölls, Gerölle, Geröllen]