[ - Collapse All ]
Gerechtigkeit  

Ge|rẹch|tig|keit, die; -, -en [mhd. gerehtikeit]:

1.<o. Pl.> a)das Gerechtsein; Prinzip eines staatlichen od. gesellschaftlichen Verhaltens, das jedem gleichermaßen sein Recht gewährt: die soziale G.; die G. des Richters, eines Urteils; G. fordern, üben; jmdm. G. verschaffen, widerfahren lassen; um der G. willen;

b)etw., was als gerecht (2) angesehen wird: die G. nahm ihren Lauf;

*ausgleichende G. (etw., was eine als Ungerechtigkeit empfundene Entscheidung o. Ä. wieder wettmacht): es scheint doch so etwas wie eine ausgleichende G. zu geben.



2.<o. Pl.> (geh.) Justiz: die strafende G.; einen Verbrecher den Händen der G. übergeben.


3.<o. Pl.> (christl. Rel.) das Gerechtsein Gottes.


4.<o. Pl.> (veraltet) Berechtigung, Legitimität: die G. einer Forderung.
Gerechtigkeit  

Ge|rẹch|tig|keit, die; -
Gerechtigkeit  


1. Fairness, Objektivität, Unbestechlichkeit, Unparteilichkeit, Unvoreingenommenheit, Vorurteilslosigkeit.

2. Gerichtsbarkeit, Justiz, Rechtsprechung; (bildungsspr.): Jurisdiktion; (Rechtsspr.): Rechtspflege.

[Gerechtigkeit]
[Gerechtigkeiten]
Gerechtigkeit  

Ge|rẹch|tig|keit, die; -, -en [mhd. gerehtikeit]:

1.<o. Pl.>
a)das Gerechtsein; Prinzip eines staatlichen od. gesellschaftlichen Verhaltens, das jedem gleichermaßen sein Recht gewährt: die soziale G.; die G. des Richters, eines Urteils; G. fordern, üben; jmdm. G. verschaffen, widerfahren lassen; um der G. willen;

b)etw., was als gerecht (2) angesehen wird: die G. nahm ihren Lauf;

*ausgleichende G. (etw., was eine als Ungerechtigkeit empfundene Entscheidung o. Ä. wieder wettmacht): es scheint doch so etwas wie eine ausgleichende G. zu geben.



2.<o. Pl.> (geh.) Justiz: die strafende G.; einen Verbrecher den Händen der G. übergeben.


3.<o. Pl.> (christl. Rel.) das Gerechtsein Gottes.


4.<o. Pl.> (veraltet) Berechtigung, Legitimität: die G. einer Forderung.
Gerechtigkeit  

Gerechtigkeit, Recht
[Recht]
Gerechtigkeit  

n.
<f. 20; unz.> gerechte Beschaffenheit; gerechte Gesinnung, gerechtes Verhalten; Gerechtsame, Privileg, Berechtigung, ein Gewerbe auszuüben (Brau~, Schank~, Schürf~); <fig.> Gerichtsbarkeit, Gericht, Rechtsprechung; die ~ eines Urteils; jmdn. der ~ ausliefern <fig.> ~ pflegen; jmdm., einer Sache ~ widerfahren lassen jmdn., eine S. gerecht beurteilen u. behandeln; strafende ~ <fig.>
[Ge'rech·tig·keit]
[Gerechtigkeiten]