[ - Collapse All ]
Gerede  

Ge|re|de, das; -s:

1.(ugs.) unnötiges, sinnloses Reden, Geschwätz: leeres, dummes G.; was soll das ewige G. von der Gleichberechtigung; sie konnte das G. nicht mehr mit anhören.


2.abfälliges Reden über jmdn., der nicht anwesend ist; Klatsch: es hat viel G. gegeben; sich dem G. der Leute aussetzen;

*jmdn. ins G. bringen (bewirken, dass über jmdn. [schlecht] geredet wird): er hatte es endlich geschafft, sich ins G. zu bringen; ins G. kommen/geraten (Gegenstand des Klatsches, eines Gerüchtes werden): das Institut kam wegen der Unterschlagung ins G.


3.(schweiz.) Gespräch.
Gerede  

Ge|re|de, das; -s
Gerede  


1. Abrakadabra, Rederei; (ugs.): Blabla; (abwertend): Altweibergeschwätz, Altweibergewäsch, Schwätzerei; (ugs. abwertend): Faselei, Gefasel, Gequake, Gequatsche, Geschwafel, Geschwätz, Geschwatze, Geseier, Gesums, Gewäsch, Heckmeck, Kiki, Plapperei, Schwafelei; (ugs., oft abwertend): Geplapper; (salopp abwertend): Gesülze, Quatscherei; (landsch., oft abwertend): Gebabbel.

2. (ugs.): Gemunkel, Munkelei; (abwertend): Dienstbotenklatsch; (oft abwertend): Tuschelei; (ugs. abwertend): Geklatsche, Getratsche, Hechelei, Klatsch, Klatscherei, Tratsch, Tratscherei; (ugs., oft abwertend): Getuschel; (landsch.): Geschrei.

[Gerede]
[Geredes]
Gerede  

Ge|re|de, das; -s:

1.(ugs.) unnötiges, sinnloses Reden, Geschwätz: leeres, dummes G.; was soll das ewige G. von der Gleichberechtigung; sie konnte das G. nicht mehr mit anhören.


2.abfälliges Reden über jmdn., der nicht anwesend ist; Klatsch: es hat viel G. gegeben; sich dem G. der Leute aussetzen;

*jmdn. ins G. bringen (bewirken, dass über jmdn. [schlecht] geredet wird): er hatte es endlich geschafft, sich ins G. zu bringen; ins G. kommen/geraten (Gegenstand des Klatsches, eines Gerüchtes werden): das Institut kam wegen der Unterschlagung ins G.


3.(schweiz.) Gespräch.
Gerede  

Gerede, Geschwätz, leeres Gerede, unnützes Gerede
[Geschwätz, leeres Gerede, unnützes Gerede]
Gerede  

n.
<n.; -s; unz.> nichts sagendes, lästiges Reden, Rederei, Geschwätz; unwahres Reden, Nachrede, Klatsch; sich nicht um das ~ der Leute kümmern; das ist alles nur ~; das ist dummes, leeres ~; jmdn. ins ~ bringen Ursache zu Klatsch über ihn geben; ins ~ kommen Klatsch über sich verursachen; es wird viel ~ darum gemacht es wird viel Aufhebens davon gemacht, viel davon gesprochen; Anlass zu ~ geben
[Ge're·de]
[Geredes]