[ - Collapse All ]
gerundiv  

Ge|run|div das; -s, -e: Verbaladjektiv (a) mit passivischer Bedeutung im Futur, das die Notwendigkeit eines Tuns ausdrückt (z. B. lat. laudandus = »jmd., der gelobt werden muss«)ge|run|div <lat.-mlat.>: ↑ gerundivisch; vgl. ...isch/-
Gerundiv  

Ge|run|div, das; -s, -e, Ge|run|di|vum, das; -s, ...va [spätlat. modus gerundivus] (Sprachw.): (im Lateinischen) als Adjektiv fungierende Verbform mit passivischer Bedeutung, die eine Notwendigkeit ausdrückt (z. B. lat. [puer] laudandus = [ein Junge,] der gelobt werden muss).
[Gerundivum]
Gerundiv  

Ge|run|div, das; -s, -e (Sprachw. Partizip des Passivs des Futurs, z._B. der,,zu billigende`` Schritt)
Gerundiv  

Ge|run|div, das; -s, -e, Ge|run|di|vum, das; -s, ...va [spätlat. modus gerundivus] (Sprachw.): (im Lateinischen) als Adjektiv fungierende Verbform mit passivischer Bedeutung, die eine Notwendigkeit ausdrückt (z. B. lat. [puer] laudandus = [ein Junge,] der gelobt werden muss).
[Gerundivum]