[ - Collapse All ]
Geschäft  

Ge|schạ̈ft, das; -[e]s, -e [mhd. gescheft(e) = Beschäftigung, Angelegenheit; Vertrag, zu ↑ schaffen ]:

1.a)auf Gewinn abzielende [kaufmännische] Unternehmung, [kaufmännische] Transaktion; Handel: die -e gehen gut; das G. kommt zustande, ist perfekt; mit jmdm. ein G. abschließen; mit jmdm. -e machen; dunkle -e treiben, abwickeln, tätigen; aus einem G. aussteigen (ugs.; sich nicht mehr daran beteiligen); in ein G. einsteigen (ugs.; sich daran beteiligen); in -en (geschäftlich) unterwegs sein; mit jmdm. im G. sein, ins Geschäft kommen (jmdn. als Geschäftspartner[in] haben, gewinnen); das G. mit der Angst (Verbreitung von Angst, um in dem so geschaffenen geistigen Klima besser seine eigenen Ziele erreichen zu können);

R G. ist G. (wenn es um Geld geht, kann man auf Gefühle o. Ä. keine Rücksicht nehmen);


b)<o. Pl.> die kaufmännischen Transaktionen; Verkauf, Absatz: das G. belebt sich, blüht, ist rege;

c)<o. Pl.> Gewinn [aus einer kaufmännischen Unternehmung], Profit: diese Unternehmung war für uns [k]ein G. ([k]ein finanzieller Erfolg); ein G. wittern; ein G. von zehn Prozent; er hat damit ein [glänzendes] G. gemacht ([sehr] viel daran verdient).



2.a) gewerbliches od. kaufmännisches Unternehmen, Handelsunternehmen, Firma: ein renommiertes G.; ein G. führen, leiten; als Teilhaber[in] in ein G. einsteigen (ugs.; sich an einem Unternehmen beteiligen); morgen gehe ich nicht ins G. (landsch.; zum Arbeiten in die Firma, ins Büro);

b)Räumlichkeit, in der ein Handelsunternehmen, ein gewerbliches Unternehmen Waren ausstellt u. zum Verkauf anbietet; Laden (1) : die -e schließen um 20 Uhr; ein teures (hohe Preise verlangendes) G.



3.Aufgabe; Angelegenheit, die zu erledigen ist: ein undankbares G.; er versteht sein G. (er ist tüchtig in seinem Beruf);

*sein [großes od. kleines] G. erledigen/verrichten/machen (ugs. verhüll.; seine Notdurft verrichten; den Darm entleeren od. Wasser lassen).
Geschäft  

Ge|schạ̈ft, das; -[e]s, -e; geschäftehalber, aber dringender Geschäfte halber
Geschäft  


1. a) Handel, Transaktion; (ugs.): Deal.

b) Handel, Umsatz, Verkauf; (Kaufmannsspr.): Absatz.

c) Ausbeute, Big Business, Ertrag, Gewinn, Nettoertrag, Nettogewinn, Nutzen, Plus, Reinertrag, Reingewinn, Überschuss, Vorteil; (abwertend): Business; (oft abwertend): Profit; (Rechtsspr.): Frucht; (Wirtsch.): Rendite.

2. a) Betrieb, Firma, gewerbliches/kaufmännisches Unternehmen, Handel, Handelsfirma, Handelsgeschäft, Handelsunternehmen; (ugs.): Laden; (veraltend): Handlung.

b) Einzelhandelsgeschäft, Kaufhalle, Kaufhaus, [Kaufmanns]laden, Ladengeschäft, Shop, Warenhaus; (veraltend): Kaufladen; (schweiz., sonst veraltet): Detailgeschäft.

3. Amt, Aufgabe, Pflicht; (geh.): Obliegenheit.

[Geschäft]
[Geschäftes, Geschäfts, Geschäfte, Geschäften, Geschaeft, Geschaeftes, Geschaefts, Geschaefte, Geschaeften]
Geschäft  

Ge|schạ̈ft, das; -[e]s, -e [mhd. gescheft(e) = Beschäftigung, Angelegenheit; Vertrag, zu ↑ schaffen]:

1.
a)auf Gewinn abzielende [kaufmännische] Unternehmung, [kaufmännische] Transaktion; Handel: die -e gehen gut; das G. kommt zustande, ist perfekt; mit jmdm. ein G. abschließen; mit jmdm. -e machen; dunkle -e treiben, abwickeln, tätigen; aus einem G. aussteigen (ugs.; sich nicht mehr daran beteiligen); in ein G. einsteigen (ugs.; sich daran beteiligen); in -en (geschäftlich) unterwegs sein; mit jmdm. im G. sein, ins Geschäft kommen (jmdn. als Geschäftspartner[in] haben, gewinnen); das G. mit der Angst (Verbreitung von Angst, um in dem so geschaffenen geistigen Klima besser seine eigenen Ziele erreichen zu können);

RG. ist G. (wenn es um Geld geht, kann man auf Gefühle o. Ä. keine Rücksicht nehmen);


b)<o. Pl.> die kaufmännischen Transaktionen; Verkauf, Absatz: das G. belebt sich, blüht, ist rege;

c)<o. Pl.> Gewinn [aus einer kaufmännischen Unternehmung], Profit: diese Unternehmung war für uns [k]ein G. ([k]ein finanzieller Erfolg); ein G. wittern; ein G. von zehn Prozent; er hat damit ein [glänzendes] G. gemacht ([sehr] viel daran verdient).



2.
a) gewerbliches od. kaufmännisches Unternehmen, Handelsunternehmen, Firma: ein renommiertes G.; ein G. führen, leiten; als Teilhaber[in] in ein G. einsteigen (ugs.; sich an einem Unternehmen beteiligen); morgen gehe ich nicht ins G. (landsch.; zum Arbeiten in die Firma, ins Büro);

b)Räumlichkeit, in der ein Handelsunternehmen, ein gewerbliches Unternehmen Waren ausstellt u. zum Verkauf anbietet; Laden (1): die -e schließen um 20 Uhr; ein teures (hohe Preise verlangendes) G.



3.Aufgabe; Angelegenheit, die zu erledigen ist: ein undankbares G.; er versteht sein G. (er ist tüchtig in seinem Beruf);

*sein [großes od. kleines] G. erledigen/verrichten/machen (ugs. verhüll.; seine Notdurft verrichten; den Darm entleeren od. Wasser lassen).
Geschäft  

Geschäft, Geschäftslokal, Geschäftsstelle, Handlung, Kaufhaus, Laden, Lokal
[Geschäftslokal, Geschäftsstelle, Handlung, Kaufhaus, Laden, Lokal]
Geschäft  

n.
<n. 11>
1 zweckgebundene Beschäftigung, Tätigkeit, Arbeit; Gewerbe, Beruf; Ergebnis, Abschluss einer mit Geld verbundenen Tätigkeit, Handel (Geld~, Tausch~); Absatz, Verkauf; Aufgabe, Auftrag; Verkaufsstelle, Gewerbeunternehmen, Handelsunternehmen, Laden; <fig.; umg.> Notdurft, Entleerung von Kot od. Harn
2 ;ein ~ abschließen, abwickeln, betreiben; ein ~ aufgeben, auflösen; das ~ blüht; ein ~ eröffnen, gründen, übernehmen; ein ~ führen; die ~e für jmdn. führen; das ~ geht gut, schlecht; ein ~ machen; aus der Not der andern ein ~ machen daran verdienen; seinen ~en nachgehen; die ~e schließen um 18 Uhr; sein: ~ ist ~ wenn man verdienen will, sollten private Erwägungen od. Gefühle aus dem Spiel bleiben; jmdm. ein ~ übertragen; ein ~ verrichten <fig.; umg.>
3 ;ein bekanntes, solides ~; ein einträgliches ~; ein großes, kleines ~ verrichten <fig.; umg.> gute, schlechte ~e machen; unsaubere, zweifelhafte ~e machen
4 ;er ist am ~ des Vaters beteiligt; abends aus dem ~ kommen; er hat ein ~ für Computerzubehör; ich komme in ~en; morgens ins ~ gehen; mit jmdm. ins ~ kommen mit jmdm. geschäftl. verhandeln; ein ~ mit jmdm. machen; mit ~en überlastet sein
5 ;was für ein ~ führt dich her?; wie geht das ~? [<mhd. gescheft(e) „Beschäftigung, Arbeit, Angelegenheit, Anordnung, Abmachung“, eigtl. „was man zu schaffen hat“; schaffen (schwach: schaffte, geschafft)]
[Ge'schäft]
[Geschäftes, Geschäfts, Geschäfte, Geschäften]