[ - Collapse All ]
Geschoss  

Ge|schọss, (österr.:) Ge|schoß, das; -es, -e [1: mhd. geschŏʒ, ahd. giscoʒ, zu ↑ schießen ; 2: mhd. geschōʒ, zu schießen = aufschießen, in die Höhe ragen]:

1.aus od. mithilfe einer [Feuer]waffe auf ein Ziel geschossener [meist länglicher] Körper: das G. trifft ins Ziel; ein unhaltbares G. (Fußball; besonders scharf geschossener Ball).


2.Gebäudeteil, der alle auf gleicher Höhe liegenden Räume umfasst; Stockwerk, Etage: im obersten G. wohnen.

[Geschoß]
Geschoss  

Ge|schọss, südd., österr. auch Ge|schoß, das; -es, -e
[Geschoß]
Geschoss  


1. Granate, Patrone; (ugs.): Kugel; (Fachspr.): Projektil.

2. Etage, Stock[werk].

[Geschoss]
[Geschosses, Geschosse, Geschossen]
Geschoss  

Ge|schọss, (österr.:) Ge|schoß, das; -es, -e [1: mhd. geschŏʒ, ahd. giscoʒ, zu ↑ schießen; 2: mhd. geschōʒ, zu schießen = aufschießen, in die Höhe ragen]:

1.aus od. mithilfe einer [Feuer]waffe auf ein Ziel geschossener [meist länglicher] Körper: das G. trifft ins Ziel; ein unhaltbares G. (Fußball; besonders scharf geschossener Ball).


2.Gebäudeteil, der alle auf gleicher Höhe liegenden Räume umfasst; Stockwerk, Etage: im obersten G. wohnen.

[Geschoß]
Geschoss  

Geschoss, Gewehrkugel, Kugel, Munition, Patrone, Projektil
[Gewehrkugel, Kugel, Munition, Patrone, Projektil]