[ - Collapse All ]
geschraubt  

ge|schraubt <Adj.> [eigtl. = (künstlich) hochgedreht] (ugs. abwertend): nicht natürlich u. schlicht; gekünstelt u. schwülstig wirkend: ein -er Stil; sich g. ausdrücken.
geschraubt  

ge|schraubt (abwertend); geschraubter Stil
geschraubt  

gewollt, gezwungen, künstlich, überladen, unecht, unnatürlich; (bildungsspr.): affektiert, artifiziell, preziös, theatralisch; (abwertend): geschwollen, gespreizt, gestelzt, geziert, hochtrabend, salbungsvoll, schwülstig; (oft abwertend): gekünstelt, pathetisch; (bildungsspr. abwertend): konstruiert, manieriert; (ugs. abwertend): affig, hochgestochen; (ugs., oft abwertend): wichtigtuerisch.
[geschraubt]
[geschraubter, geschraubte, geschraubtes, geschraubten, geschraubtem]
geschraubt  

ge|schraubt <Adj.> [eigtl. = (künstlich) hochgedreht] (ugs. abwertend): nicht natürlich u. schlicht; gekünstelt u. schwülstig wirkend: ein -er Stil; sich g. ausdrücken.
geschraubt  

Adj. [eigtl.= (künstlich) hoch gedreht] (ugs. abwertend): nicht natürlich u. schlicht; gekünstelt u. schwülstig wirkend: ein -er Stil; sich g. ausdrücken.
geschraubt  

adj.
1 schrauben
2 <Adj.; -er, am -esten; fig.> geziert, unnatürlich, gekünstelt (Wesen, Benehmen, Stil)
[ge'schraubt]
[geschraubter, geschraubte, geschraubtes, geschraubten, geschraubtem]

adj.
geziert, gekünstelt, unnatürlich (Benehmen, Sprache, Stil)
[geschraubt <fig.; umg.>]
[geschraubter, geschraubte, geschraubtes, geschraubten, geschraubtem]