[ - Collapse All ]
Geschworene  

Ge|schwo|re|ne, (österr. amtl. auch:) Geschworne, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete > [spätmhd. gesworne = derjenige, der geschworen hat u. damit eidlich verpflichtet ist]:

1.(veraltet) Schöffe an einem Schwurgericht.


2.a)(in Österreich) Laienrichter, der bei schweren Verbrechen u. politischen Straftaten allein über die Schuld u. zusammen mit dem Richter über das Strafmaß entscheidet;

b)(in angelsächsischen Ländern) Laienrichter, der unabhängig vom Richter über die Schuld des Angeklagten entscheidet.


[Geschworne]
Geschworene  

Ge|schwo|re|ne, österr. auch Ge|schwor|ne, der und die; -n, -n
[Geschworne]
Geschworene  

Ge|schwo|re|ne, (österr. amtl. auch:) Geschworne, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete> [spätmhd. gesworne = derjenige, der geschworen hat u. damit eidlich verpflichtet ist]:

1.(veraltet) Schöffe an einem Schwurgericht.


2.
a)(in Österreich) Laienrichter, der bei schweren Verbrechen u. politischen Straftaten allein über die Schuld u. zusammen mit dem Richter über das Strafmaß entscheidet;

b)(in angelsächsischen Ländern) Laienrichter, der unabhängig vom Richter über die Schuld des Angeklagten entscheidet.


[Geschworne]
Geschworene  

n.
<f. 30 (m. 29)> Laienrichter(in) des Schwurgerichts [schwören]
[Ge'schwo·re·ne(r)]
[Geschworenen]