[ - Collapse All ]
Geschwulst  

Ge|schwụlst, die; -, Geschwülste, auch: das; -[e]s, Geschwülste, seltener: Geschwulste [mhd. geswulst, ahd. giswulst, zu 1↑ schwellen ]:

1.krankhafte Wucherung von Gewebe; Tumor: eine gutartige, bösartige G.


2.(Med.) krankhafte Schwellung.
Geschwulst  

Ge|schwụlst, die; -, auch das; -[e]s, Plur. Geschwülste, seltener Geschwulste
Geschwulst  


1. Auswuchs, Fehlbildung, Gewächs, Wucherung; (Med.): Exkreszenz, Knoten, Tumor.

2. Anschwellung, Beule, Schwellung, Verdickung, Wulst; (ugs.): Horn; (österr. ugs.): Dippel, Tippel; (schles.): Knutsche.

[Geschwulst]
[Geschwulstes, Geschwulsts, Geschwulste, Geschwülste, Geschwülsten, Geschwulsten]
Geschwulst  

Ge|schwụlst, die; -, Geschwülste, auch: das; -[e]s, Geschwülste, seltener: Geschwulste [mhd. geswulst, ahd. giswulst, zu 1↑ schwellen]:

1.krankhafte Wucherung von Gewebe; Tumor: eine gutartige, bösartige G.


2.(Med.) krankhafte Schwellung.
Geschwulst  

Auswuchs, Geschwulst, Neoplasie (fachsprachlich), Raumforderung, Schwellung, Tumor, Wucherung
[Auswuchs, Neoplasie, Raumforderung, Schwellung, Tumor, Wucherung]
Geschwulst  

n.
<f. 7u> krankhafte Gewebszunahme, die durch Stauung u. Übertritt von Blutwasser, Blut od. entzündl. Flüssigkeiten usw. ins Gewebe entsteht; Tumor; gutartige ~ langsam wachsende, ungefährliche Neubildung von Gewebe (Warzen usw.); bösartige ~ schrankenlos wachsende, aus entartetem Gewebe bestehende Neubildung, die in ihre Umgebung eindringt u. sie zerstört (Krebs, Karzinom, Sarkom); [<ahd. giswulst; zu schwellen; Schwulst]
[Ge'schwulst]
[Geschwulstes, Geschwulsts, Geschwulste, Geschwülste, Geschwülsten, Geschwulsten]