[ - Collapse All ]
gesellschaftlich  

ge|sẹll|schaft|lich <Adj.>:

1. die politischen, wirtschaftlichen, sozialen Verhältnisse einer Gesellschaft (1) betreffend: die -en Verhältnisse; g. bedingt sein.


2.in der Gesellschaft (3) üblich; die guten Umgangsformen betreffend: -e Formen.


3.a)(marx.) gemeinschaftlich; die Gesamtheit der Beziehungen der Menschen in einer bestimmten Gesellschaft betreffend: -es Eigentum an Produktionsmitteln;

b)(DDR) der Gesellschaft nützend, dienend: -e Arbeit.

gesellschaftlich  

ge|sẹll|schaft|lich
gesellschaftlich  


1. politisch, sozial, wirtschaftlich.

2. bedeutend, bedeutsam, gewichtig, spektakulär, von [großer] Bedeutung, wichtig.

[gesellschaftlich]
[gesellschaftlicher, gesellschaftliche, gesellschaftliches, gesellschaftlichen, gesellschaftlichem, gesellschaftlicherer, gesellschaftlichere, gesellschaftlicheres, gesellschaftlicheren, gesellschaftlicherem, gesellschaftlichster, gesellschaftlichste, gesellschaftlichstes, gesellschaftlichsten, gesellschaftlichstem]
gesellschaftlich  

ge|sẹll|schaft|lich <Adj.>:

1. die politischen, wirtschaftlichen, sozialen Verhältnisse einer Gesellschaft (1) betreffend: die -en Verhältnisse; g. bedingt sein.


2.in der Gesellschaft (3) üblich; die guten Umgangsformen betreffend: -e Formen.


3.
a)(marx.) gemeinschaftlich; die Gesamtheit der Beziehungen der Menschen in einer bestimmten Gesellschaft betreffend: -es Eigentum an Produktionsmitteln;

b)(DDR) der Gesellschaft nützend, dienend: -e Arbeit.

gesellschaftlich  

Adj.: 1. die politischen, wirtschaftlichen, sozialen Verhältnisse einer Gesellschaft (1) betreffend: die -en Verhältnisse; g. bedingt sein. 2. in der Gesellschaft (3) üblich; die guten Umgangsformen betreffend: -e Formen. 3. a) (marx.) gemeinschaftlich; die Gesamtheit der Beziehungen der Menschen in einer bestimmten Gesellschaft betreffend: -es Eigentum an Produktionsmitteln; b) (DDR) der Gesellschaft nützend, dienend: -e Arbeit.
gesellschaftlich  

adj.
<Adj.> die Gesellschaft betreffend; zur (guten, höheren) Gesellschaft gehörend, ihr entsprechend, ihr gemäß; ~e Entwicklung; ~es Leben Leben in der guten Gesellschaft; ~e Stellung; die ~e Struktur eines Volkes; die ~en Verhältnisse; im ~en Verkehr
[ge'sell·schaft·lich]
[gesellschaftlicher, gesellschaftliche, gesellschaftliches, gesellschaftlichen, gesellschaftlichem, gesellschaftlicherer, gesellschaftlichere, gesellschaftlicheres, gesellschaftlicheren, gesellschaftlicherem, gesellschaftlichster, gesellschaftlichste, gesellschaftlichstes, gesellschaftlichsten, gesellschaftlichstem]