[ - Collapse All ]
Gespür  

Ge|spür, das; -s [mhd. gespür = Spur (1 a) ]: Fähigkeit, einen verborgenen, nicht deutlich sichtbaren Sachverhalt gefühlsmäßig zu erfassen; Gefühl (3 b) : ein feines, sicheres G. für etw. haben; ohne G. für die Zusammenhänge.
Gespür  

Ge|spür, das; -s
Gespür  

Ahnung, Empfinden, Feeling, Gefühl, innere Stimme, Instinkt, Nase, [sechster] Sinn, Spürsinn, Verständnis, Witterung; (bes. schweiz.): Flair; (bildungsspr.): Sensorium; (ugs.): Antenne, Bauch, Sensus, Spürnase; (salopp): Riecher.
[Gespür]
[Gespüres, Gespürs, Gespüre, Gespüren, Gespuer]
Gespür  

Ge|spür, das; -s [mhd. gespür = Spur (1 a)]: Fähigkeit, einen verborgenen, nicht deutlich sichtbaren Sachverhalt gefühlsmäßig zu erfassen; Gefühl (3 b): ein feines, sicheres G. für etw. haben; ohne G. für die Zusammenhänge.
Gespür  

n.
<n. 11; unz.> Gefühl; er hat kein ~ dafür [Spur]
[Ge'spür]
[Gespüres, Gespürs, Gespüre, Gespüren]