[ - Collapse All ]
gestikulieren  

ges|ti|ku|lie|ren: Gebärden machen
gestikulieren  

ges|ti|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. gesticulari, zu gesticulus = pantomimische Bewegung, Vkl. von: gestus, ↑ Geste ]: heftige Bewegungen mit Armen u. Händen ausführen [um sich verständlich zu machen]: aufgeregt mit dem Stock g.
gestikulieren  

ges|ti|ku|lie|ren
gestikulieren  

(schweiz.): verwerfen; (bildungsspr.): agieren; (ugs.): [herum]fuchteln, mit den Händen reden.
[gestikulieren]
[gestikuliere, gestikulierst, gestikuliert, gestikulierte, gestikuliertest, gestikulierten, gestikuliertet, gestikulierest, gestikulieret, gestikulier, gestikulierend]
gestikulieren  

ges|ti|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [lat. gesticulari, zu gesticulus = pantomimische Bewegung, Vkl. von: gestus, ↑ Geste]: heftige Bewegungen mit Armen u. Händen ausführen [um sich verständlich zu machen]: aufgeregt mit dem Stock g.
gestikulieren  

[sw.V.; hat] [lat. gesticulari, zu gesticulus= pantomimische Bewegung, Vkl. von: gestus, Geste]: heftige Bewegungen mit Armen u. Händen ausführen [um sich verständlich zu machen]: aufgeregt mit dem Stock g.
gestikulieren  

v.
ges·ti·ku'lie·ren <V.i.; hat> Gesten, Gebärden machen, durch Bewegungen Zeichen geben, sich verständl. machen; heftig, wild ~; mit den Händen ~ [<lat. gesticulari „heftige Gebärden machen“; zu gesticulus „pantomimische Bewegung“, Verkleinerungsform zu lat. gestus; Geste]
[ge·sti·ku'lie·ren,]
[gestikuliere, gestikulierst, gestikuliert, gestikulieren, gestikulierte, gestikuliertest, gestikulierten, gestikuliertet, gestikulierest, gestikulieret, gestikulier, gestikuliert, gestikulierend]