[ - Collapse All ]
Gestrüpp  

Ge|strụ̈pp, das; -[e]s, -e [Kollektivbildung zu mhd. struppe = Buschwerk]: wild wachsendes, fast undurchdringliches Gesträuch: etw. ins G. werfen; das G. der Barthaare; sich im G. der Paragrafen verfangen.
Gestrüpp  

Ge|strụ̈pp, das; -[e]s, -e
Gestrüpp  

Ge|strụ̈pp, das; -[e]s, -e [Kollektivbildung zu mhd. struppe = Buschwerk]: wild wachsendes, fast undurchdringliches Gesträuch: etw. ins G. werfen; das G. der Barthaare; sich im G. der Paragrafen verfangen.
Gestrüpp  

n.
<n. 11; unz.> dichtes, schwer durchdringl. Buschwerk [Kollektivbildung zu mhd. struppe „Buschwerk, Gesträuch“; struppig]
[Ge'strüpp]
[Gestrüpps]