[ - Collapse All ]
gesund  

ge|sụnd <Adj.; gesünder, seltener: gesunder, gesündeste, seltener: gesundeste> [mhd. gesunt, ahd. gisunt, ablautend verw. mit ↑ geschwind ]:

1.a)ohne Störung im körperlichen, psychischen u. geistigen Wohlbefinden; durch Krankheit nicht beeinträchtigt, keine Schäden durch Krankheit aufweisend: ein -es Kind; -e Zähne; ein -er Magen; g. und munter sein; bleib schön g.!; einen Kranken g. pflegen, machen; jmdn. als g. entlassen; (auch von Pflanzen:) ein -er Obstbaum; das Getreide ist nicht g.; ein -er Mittelstand; die Firma, das Unternehmen ist [nicht] g. (ist wirtschaftlich [nicht] gesichert);

b)[durch sein Aussehen] von Gesundheit zeugend: er, sein Gesicht hat eine -e Farbe; sie hat einen -en (starken) Appetit.



2.die Gesundheit fördernd, ihr zuträglich: eine -e Luft, Lebensweise; g. leben; Obst essen ist g.; diese Strafe ist ganz g. für dich (ist ganz heilsam für dich, wird dir eine Lehre sein).


3. der allgemeinen menschlichen Beurteilung nach richtig, vernünftig, normal: seinen -en Menschenverstand walten lassen; ein -er Ehrgeiz;

R aber sonst bist du g.? (ugs.; du bist wohl nicht ganz bei Verstand!).



4.(Jägerspr.) nicht getroffen; nicht angeschossen u. daher kein Blut verlierend.
gesund  

ge|sụnd, gesünder, seltener gesunder, gesündes|te, seltener gesundes|te; gesund sein, werden, bleiben; gesund leben; jmdn. wieder gesund machen od. gesundmachen; jmdn. gesund pflegen od. gesundpflegen; vgl. gesundbeten, gesundschreiben, gesundschrumpfen, gesundstoßen
gesund  


1. arbeitsfähig, bei [guter] Gesundheit, erholt, erwerbsfähig, fit, frisch, geheilt, gesund und munter, [gut] bei Kräften, heil, in guter [körperlicher] Verfassung, intakt, kerngesund, mobil, munter, nicht krank, nicht verwundet, rüstig, stabil, stark, unverletzt, unversehrt, widerstandsfähig, wieder auf den Beinen; (geh.): wohlauf; (meist geh.): wohl; (ugs.): auf der Höhe, auf dem Posten, frisch und munter, in Ordnung, wieder auf Deck/auf dem Damm; (nordd., md.): kregel; (bayr., österr.): pumperlgesund; (landsch.): wählig; (Med.): saluber.

2. bekömmlich, der Gesundheit zuträglich, gesundheitsbewusst, gesundheitsfördernd, heilkräftig, kräftigend, nahrhaft, rein, sauber, verträglich; (veraltend): heilsam.

3. natürlich, normal, vernünftig.

[gesund]
[gesunder, gesunde, gesundes, gesunden, gesundem, gesünderer, gesündere, gesünderes, gesünderen, gesünderem, gesünder, gesündester, gesündeste, gesündestes, gesündesten, gesündestem]
gesund  

ge|sụnd <Adj.; gesünder, seltener: gesunder, gesündeste, seltener: gesundeste> [mhd. gesunt, ahd. gisunt, ablautend verw. mit ↑ geschwind]:

1.
a)ohne Störung im körperlichen, psychischen u. geistigen Wohlbefinden; durch Krankheit nicht beeinträchtigt, keine Schäden durch Krankheit aufweisend: ein -es Kind; -e Zähne; ein -er Magen; g. und munter sein; bleib schön g.!; einen Kranken g. pflegen, machen; jmdn. als g. entlassen; (auch von Pflanzen:) ein -er Obstbaum; das Getreide ist nicht g.; ein -er Mittelstand; die Firma, das Unternehmen ist [nicht] g. (ist wirtschaftlich [nicht] gesichert);

b)[durch sein Aussehen] von Gesundheit zeugend: er, sein Gesicht hat eine -e Farbe; sie hat einen -en (starken) Appetit.



2.die Gesundheit fördernd, ihr zuträglich: eine -e Luft, Lebensweise; g. leben; Obst essen ist g.; diese Strafe ist ganz g. für dich (ist ganz heilsam für dich, wird dir eine Lehre sein).


3. der allgemeinen menschlichen Beurteilung nach richtig, vernünftig, normal: seinen -en Menschenverstand walten lassen; ein -er Ehrgeiz;

Raber sonst bist du g.? (ugs.; du bist wohl nicht ganz bei Verstand!).



4.(Jägerspr.) nicht getroffen; nicht angeschossen u. daher kein Blut verlierend.
gesund  

[Adj.; gesünder, seltener: gesunder, gesündeste, seltener: gesundeste] [mhd. gesunt, ahd. gisunt, ablautend verw. mit geschwind]: 1. a) ohne Störung im körperlichen, seelischen u. geistigen Wohlbefinden; durch Krankheit nicht beeinträchtigt, keine Schäden durch Krankheit aufweisend: ein -es Kind; -e Zähne; ein -er Magen; g. und munter sein; bleib schön g.!; einen Kranken g. pflegen, machen; jmdn. als g. entlassen; (auch von Pflanzen:) ein -er Obstbaum; das Getreide ist nicht g.; Ü ein -er Mittelstand; die Firma, das Unternehmen ist [nicht] g. (ist wirtschaftlich [nicht] gesichert); b) [durch sein Aussehen] von Gesundheit zeugend: er, sein Gesicht hat eine -e Farbe; sie hat einen -en (starken) Appetit. 2. die Gesundheit fördernd, ihr zuträglich: eine -e Luft, Lebensweise; Obst essen ist g.; g. leben; Ü diese Strafe ist ganz g. für dich (ist ganz heilsam für dich, wird dir eine Lehre sein). 3. der allgemeinen menschlichen Beurteilung nach richtig, vernünftig, normal: seinen -en Menschenverstand walten lassen; ein -er Ehrgeiz; R aber sonst bist du g.? (ugs.; du bist wohl nicht ganz bei Verstand!). 4. (Jägerspr.) nicht getroffen; nicht angeschossen u. daher kein Blut verlierend.
gesund  

gesund (umgangssprachlich), heilsam
[heilsam]
gesund  

adj.
<Adj.; gesünder, am gesündesten; (selten a.) gesunder, am gesundesten>
1 frei von Krankheit, leistungsfähig, kräftig (Mensch, Organ); <fig.> zuträglich, Gesundheit bringend od. erhaltend (Klima, Nahrungsmittel); heilsam, förderlich (Lehre, Strafe); wohl, blühend, frisch (Aussehen); richtig, natürlich (Entwicklung, Zustand)
2 einen ~en Appetit haben kräftigen A.; dies ist keine ~e Entwicklung; ~e Gesichtsfarbe; ~e Glieder haben; ein ~es Herz, eine ~e Lunge haben; uns wurde ein ~er Junge geboren (in Geburtsanzeigen); ~e Luft; der ~e Menschenverstand Vernunft, Wirklichkeitssinn, vernünftiges, reales Denken; ~er Schlaf tiefer u. ausreichender Schlaf; ein ~es Unternehmen ein wirtschaftl. gut fundiertes U.; ein ~es Urteil haben richtig u. maßvoll urteilen können;
3 ;~ aussehen; bleiben Sie ~!; sich ~ fühlen; jmdn. wieder ~ machen; ~ sein; Obst ist ~; er ist nicht ganz ~; das ist dir ganz ~! <fig.; umg.> das wird dir eine Lehre sein!; aber sonst bist du ~? <umg.; iron.> du bist wohl nicht ganz gescheit?;
4 ;frisch und ~ sein; ~ und munter
5 ;jmdn. als ~ aus dem Krankenhaus entlassen; ~ an Leib und Seele sein; in ~en Tagen <umg.> wenn, solange man gesund ist; [<ahd. gisunt, engl. sound <westgerm. *sunda- <idg. *sunto- „rege, rüstig, gesund“]
[ge'sund]
[gesunder, gesunde, gesundes, gesunden, gesundem, gesünderer, gesündere, gesünderes, gesünderen, gesünderem, gesünder, gesündester, gesündeste, gesündestes, gesündesten, gesündestem]