[ - Collapse All ]
gesundbeten  

ge|sụnd|be|ten <sw. V.; hat> (oft abwertend): jmds. Krankheit durch das Sprechen von Gebeten, Sprüchen o. Ä. behandeln mit dem Anspruch, ihn auf diese Weise gesund zu machen: er wollte sich nicht g. lassen.
gesundbeten  

ge|sụnd|be|ten (durch Gebete o. Ä. zu heilen versuchen)
gesundbeten  

ge|sụnd|be|ten <sw. V.; hat> (oft abwertend): jmds. Krankheit durch das Sprechen von Gebeten, Sprüchen o. Ä. behandeln mit dem Anspruch, ihn auf diese Weise gesund zu machen: er wollte sich nicht g. lassen.
gesundbeten  

[sw.V.; hat] (oft abwertend): jmds. Krankheit durch das Sprechen von Gebeten, Sprüchen o.Ä. behandeln mit dem Anspruch, ihn auf diese Weise gesund zu machen: er wollte sich nicht g. lassen.
gesundbeten  

n.
<V.t.; hat> durch Gebete u.a. religiöse Verrichtungen von Krankheit zu heilen suchen
[ge'sund|be·ten]