[ - Collapse All ]
getrösten  

ge|trös|ten [mhd. getrœsten, ahd. gitrōstan = trösten] <sw. V.; hat>:

1. <g. + sich> (geh.) auf etw. vertrauen: ich getröste mich ihrer Hilfe; sich der himmlischen Gnade und Barmherzigkeit g.


2.(veraltet) trösten.
getrösten  

ge|trös|ten, sich (geh.)
getrösten  

ge|trös|ten [mhd. getrœsten, ahd. gitrōstan = trösten] <sw. V.; hat>:

1. <g. + sich> (geh.) auf etw. vertrauen: ich getröste mich ihrer Hilfe; sich der himmlischen Gnade und Barmherzigkeit g.


2.(veraltet) trösten.
getrösten  

adj.
ge'trös·ten <V.refl.; hat; veraltet; poet.> sich einer Sache ~ auf etwas vertrauen, auf etwas hoffen;
[ge'trö·sten,]
[getröstener, getröstene, getröstenes, getröstenen, getröstenem]