[ - Collapse All ]
getrauen  

ge|trau|en, sich <sw. V.; hat> [mhd. getrouwen, ahd. gitrūwen = (sich) zutrauen, zu ↑ trauen ]: genug Mut besitzen, etw. zu tun: ich getraue mich/(seltener:) mir nicht, das zu tun; das getraut er sich bestimmt nicht.
getrauen  

getrauen  

ge|trau|en, sich <sw. V.; hat> [mhd. getrouwen, ahd. gitrūwen = (sich) zutrauen, zu ↑ trauen]: genug Mut besitzen, etw. zu tun: ich getraue mich/(seltener:) mir nicht, das zu tun; das getraut er sich bestimmt nicht.
getrauen  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ wagen, riskieren, sich zutrauen; das getraue ich mich, <auch> mir nicht; das getraue ich mich, <auch> mir ohne weiteres
[ge'trau·en]
[getraue, getraust, getraut, getrauen, getraute, getrautest, getrauten, getrautet, getrauest, getrauet, getrau, getraut, getrauend]