[ - Collapse All ]
gewann  

Ge|wạnn, das; -[e]s, -e, (seltener:) Ge|wạn|ne, das; -s, - [mhd. gewande, eigtl. = Ackergrenze, an der der Pflug gewendet wird] (bes. südd.): in mehrere Streifen [mit gemeinsamer Grenzlinie] aufgeteiltes [Acker]gelände.
[Gewanne]ge|wạnn: ↑ gewinnen .
gewann  

Ge|wạnn, das; -[e]s, -e, seltener Ge|wạn|ne, das; -s, - (bes. südd. für Ackergrenze, an der der Pflug gewendet wird)
[Gewanne]ge|wạnn vgl. gewinnen
gewann  

Ge|wạnn, das; -[e]s, -e, (seltener:) Ge|wạn|ne, das; -s, - [mhd. gewande, eigtl. = Ackergrenze, an der der Pflug gewendet wird] (bes. südd.): in mehrere Streifen [mit gemeinsamer Grenzlinie] aufgeteiltes [Acker]gelände.
[Gewanne]ge|wạnn: ↑ gewinnen.
gewann  

n.
<n. 11> Ge'wan·ne <n. 13> Ge'wan·ne·flur <f. 20; früher> Teil der Ackerflur eines Dorfes, an dem alle Bauern Anteil hatten
[Ge'wann]
[Gewannes, Gewanns, Gewanne, Gewannen, Gewanneflur]n.
gewinnen
[ge'wann]
[gewannes, gewanns, gewanne, gewannen]