[ - Collapse All ]
Gewese  

Ge|we|se, das; -s [aus dem Niederd., zu ↑ wesen ] (ugs., häufig abwertend):

1. auffallendes Verhalten, Gebaren:

*G. [von etw., sich] machen (Aufhebens [von etw., sich] machen): er hatte weiter kein großes G. gemacht und sich sofort bereit erklärt.


2.(landsch.) Anwesen.
Gewese  

Ge|we|se, das; -s, - (ugs. für auffallendes Gebaren [nur Sing.]; nordd. für Anwesen)
Gewese  

Ge|we|se, das; -s [aus dem Niederd., zu ↑ wesen] (ugs., häufig abwertend):

1. auffallendes Verhalten, Gebaren:

*G. [von etw., sich] machen (Aufhebens [von etw., sich] machen): er hatte weiter kein großes G. gemacht und sich sofort bereit erklärt.


2.(landsch.) Anwesen.
Gewese  

n.
<n. 13; veraltet>
1 <zählb.> Anwesen, großer Hof
2 <unz.; umg.> Gehabe, umständl., wichtiges Getue; mach nicht solch ein ~ darum [Wesen]
[Ge'we·se]
[Geweses]