[ - Collapse All ]
gewiss  

1ge|wịss <Adj.> [mhd. gewis, ahd. giwis, eigtl. = das, was (sicher) gewusst wird, urspr. 2. Part. des ↑ wissen zugrunde liegenden Verbs]:

1.a)nicht genau bestimmbar; nicht näher bezeichnet [aber doch dem andern bekannt]: ein -er Herr Krause; ein -er Jemand; von einem -en Alter an; die Einstellung -er national gesinnter Kreise;

b)von nicht sehr großem Ausmaß o. Ä., aber doch ein Mindestmaß einhaltend: eine -e Ähnlichkeit; aus einer -en Distanz; bis zu einem -en Grade.



2.ohne Zweifel bestehend, eintretend: die -e Zuversicht, Hoffnung haben, dass dies eintritt; jmds. Unterstützung, seines Erfolges g. sein (ganz bestimmt damit rechnen) können; etw. für g. halten.


2ge|wịss <Adv.> [zu: 1gewiss ]: nach jmds. Meinung ohne Zweifel, mit Sicherheit: du hast dich g. darüber gefreut; das kannst du mir g. glauben; aber g. [doch]! (es verhält sich tatsächlich so); g. hat sie es gehört.
gewiss  


1. bestimmt, nicht näher bezeichnet.

2. bestimmt, gesichert, sicher, unbestreitbar, unumstritten, unstreitig, unstrittig, unwiderlegbar, verbürgt.

[1gewiss]
[gewisser, gewisse, gewisses, gewissen, gewissem, gewisserer, gewissere, gewisseres, gewisseren, gewisserem, gewissster, gewissste, gewissstes, gewisssten, gewissstem]

[aber] ja, bestimmt, in jedem Fall, mit größter Wahrscheinlichkeit, mit Sicherheit, natürlich, ohne Frage, ohne Zweifel, sicher, sicherlich; (ugs.): allemal, klar; (emotional): zweifellos, zweifelsohne; (ugs. emotional verstärkend): todsicher; (bes. südd.): freilich; (geh. veraltend): fürwahr.
[2gewiss]
[gewisser, gewisse, gewisses, gewissen, gewissem, gewisserer, gewissere, gewisseres, gewisseren, gewisserem, gewissster, gewissste, gewissstes, gewisssten, gewissstem]
gewiss  

1ge|wịss <Adj.> [mhd. gewis, ahd. giwis, eigtl. = das, was (sicher) gewusst wird, urspr. 2. Part. des ↑ wissen zugrunde liegenden Verbs]:

1.
a)nicht genau bestimmbar; nicht näher bezeichnet [aber doch dem andern bekannt]: ein -er Herr Krause; ein -er Jemand; von einem -en Alter an; die Einstellung -er national gesinnter Kreise;

b)von nicht sehr großem Ausmaß o. Ä., aber doch ein Mindestmaß einhaltend: eine -e Ähnlichkeit; aus einer -en Distanz; bis zu einem -en Grade.



2.ohne Zweifel bestehend, eintretend: die -e Zuversicht, Hoffnung haben, dass dies eintritt; jmds. Unterstützung, seines Erfolges g. sein (ganz bestimmt damit rechnen) können; etw. für g. halten.


2ge|wịss <Adv.> [zu: 1gewiss]: nach jmds. Meinung ohne Zweifel, mit Sicherheit: du hast dich g. darüber gefreut; das kannst du mir g. glauben; aber g. [doch]! (es verhält sich tatsächlich so); g. hat sie es gehört.
gewiss  

[mhd. gewis, ahd. giwis, eigtl.= das, was (sicher) gewusst wird, urspr. 2.Part. des wissen zugrunde liegenden Verbs]: I. Adj. 1. a) nicht genau bestimmbar; nicht näher bezeichnet [aber doch dem andern bekannt]: ein -er Herr Krause; ein -er Jemand; von einem -en Alter an; die Einstellung -er national gesinnter Kreise; b) von nicht sehr großem Ausmaß o.Ä., aber doch ein Mindestmaß einhaltend: eine -e Ähnlichkeit; aus einer -en Distanz; bis zu einem -en Grade. 2. ohne Zweifel bestehend, eintretend: die -e Zuversicht, Hoffnung haben, dass dies eintritt; jmds. Unterstützung, seines Erfolges g. sein (ganz bestimmt damit rechnen) können; etw. für g. halten. II. Adv. nach jmds. Meinung ohne Zweifel, mit Sicherheit: du hast dich g. darüber gefreut; das kannst du mir g. glauben; aber g. [doch]! (es verhält sich tatsächlich so); g. hat sie es gehört.
gewiss  

allerdings, gewiss, in der Tat
[allerdings, in der Tat]