[ - Collapse All ]
gewohnt  

ge|wohnt <Adj.> [spätmhd. gewon(e)t, adj. 2. Part. von mhd. gewonen = gewohnt sein, werden; verweilen, ahd. giwonēn = wohnen, bleiben, zu gewohnen]: durch Gewohnheit üblich geworden; vertraut; bekannt: die -e Arbeit, Umgebung; etw. in -er Weise, zur -en Zeit erledigen;

*etw. g. sein (etw. als Selbstverständlichkeit empfinden; an etw. gewöhnt, mit etw. vertraut sein): schwere Arbeit g. sein; er war [es] g., früh aufzustehen.
gewohnt  

alltäglich, bekannt, eingefahren, gängig, gebräuchlich, geläufig, hergebracht, herkömmlich, landläufig, normal, regelmäßig, regulär, üblich, vertraut, [weit] verbreitet.
[gewohnt]
[gewohnter, gewohnte, gewohntes, gewohnten, gewohntem, gewohnterer, gewohntere, gewohnteres, gewohnteren, gewohnterem, gewohntester, gewohnteste, gewohntestes, gewohntesten, gewohntestem]
gewohnt  

ge|wohnt <Adj.> [spätmhd. gewon(e)t, adj. 2. Part. von mhd. gewonen = gewohnt sein, werden; verweilen, ahd. giwonēn = wohnen, bleiben, zu gewohnen]: durch Gewohnheit üblich geworden; vertraut; bekannt: die -e Arbeit, Umgebung; etw. in -er Weise, zur -en Zeit erledigen;

*etw. g. sein (etw. als Selbstverständlichkeit empfinden; an etw. gewöhnt, mit etw. vertraut sein): schwere Arbeit g. sein; er war [es] g., früh aufzustehen.
gewohnt  

Adj. [spätmhd. gewon(e)t, adj. 2.Part. von mhd. gewonen = gewohnt sein, werden; verweilen, ahd. giwonen= wohnen, bleiben, zu gewohnen]: durch Gewohnheit üblich geworden; vertraut; bekannt: die -e Arbeit, Umgebung; etw. in -er Weise, zur -en Zeit erledigen; *etw. g. sein (etw. als Selbstverständlichkeit empfinden; an etw. gewöhnt, mit etw. vertraut sein): schwere Arbeit g. sein; er war [es] g., früh aufzustehen.
gewohnt  

adj.
<Adj.> durch zufällige Gewohnheit vertraut, zur Gewohnheit geworden, üblich, herkömmlich; wir mussten heute unseren ~en Abendspaziergang ausfallen lassen; die Dinge gehen ihren ~en Gang; eine Angelegenheit, die aus dem ~en Rahmen fällt; morgens zur ~en Stunde aufwachen; das ist mein ~er Weg zur Arbeit; etwas in ~er Weise, in der ~en Weise erledigen; ich bin es ~, viel allein zu sein; er ist harte Arbeit von Kindheit an ~; er ist das kalte Wasser nicht ~[<spätmhd. Part. Perf. gewon(e)t; zu mhd. gewonen „gewohnt sein“ <ahd. giwonen „gewohnt sein, wohnen, verweilen“; zu ahd. giwon „herkömmlich, üblich“]
[ge'wohnt]
[gewohnter, gewohnte, gewohntes, gewohnten, gewohntem, gewohnterer, gewohntere, gewohnteres, gewohnteren, gewohnterem, gewohntester, gewohnteste, gewohntestes, gewohntesten, gewohntestem]