[ - Collapse All ]
geziemend  

ge|zie|mend <Adj.> (geh.): dem Takt, der Höflichkeit, der Rücksicht auf die Würde einer Person entsprechend: etw. in -er Weise, mit -en Worten sagen.
geziemend  

am Platz, angemessen, entsprechend, gebührend, passend, recht, schuldig, zustehend; (geh.): angezeigt, geboten, schicklich; (bildungsspr.): adäquat, opportun; (südd.): geschickt; (veraltend): gebührlich.
[geziemend]
[geziemender, geziemende, geziemendes, geziemenden, geziemendem, geziemenderer, geziemendere, geziemenderes, geziemenderen, geziemenderem, geziemendester, geziemendeste, geziemendestes, geziemendesten, geziemendestem]
geziemend  

ge|zie|mend <Adj.> (geh.): dem Takt, der Höflichkeit, der Rücksicht auf die Würde einer Person entsprechend: etw. in -er Weise, mit -en Worten sagen.
geziemend  

Adj. (geh.): dem Takt, der Höflichkeit, der Rücksicht auf die Würde einer Person entsprechend: etw. in -er Weise, mit -en Worten sagen.
geziemend  

adj.
<Adj.> gebührend, wie es sich gehört od. wie man es verdient hat; mit ~er Höflichkeit, Zurückhaltung; ein Anerbieten ~ ablehnen; jmdn. ~ begrüßen, bewundern
[ge'zie·mend]
[geziemender, geziemende, geziemendes, geziemenden, geziemendem, geziemenderer, geziemendere, geziemenderes, geziemenderen, geziemenderem, geziemendester, geziemendeste, geziemendestes, geziemendesten, geziemendestem]