[ - Collapse All ]
Ginkgo  

Gink|go ['gɪŋko], auch: Gịn|ko der; -s, -s <jap.>: den Nadelhölzern verwandter, in Japan u. China heimischer Zierbaum mit fächerartigen Blättern
Ginkgo  

Gink|go ['gɪŋko], Gịn|ko, der; -s, -s [jap. ginkyo]: in China u. Japan heimischer, den Nadelhölzern verwandter, sehr hoch wachsender Baum mit meist zweiteiligen fächerförmigen Blättern u. gelben, kirschenähnlichen Früchten, der oft in Parks u. Anlagen angepflanzt wird.
[Ginko]
Ginkgo  

Gink|go ['gɪŋko], Gịn|ko, der; -s, -s [jap. ginkyo]: in China u. Japan heimischer, den Nadelhölzern verwandter, sehr hoch wachsender Baum mit meist zweiteiligen fächerförmigen Blättern u. gelben, kirschenähnlichen Früchten, der oft in Parks u. Anlagen angepflanzt wird.
[Ginko]
Ginkgo  

['], (auch:) Ginko, der; -s, -s [jap. ginkyo]: in China u. Japan heimischer, den Nadelhölzern verwandter, sehr hoch wachsender Baum mit meist zweiteiligen fächerförmigen Blättern u. gelben, kirschenähnlichen Früchten, der oft in Parks u. Anlagen angepflanzt wird.
Ginkgo  

n.
<['giŋko], nicht fachsprachl. a.> Gink·jo <['giŋkjo]> <auch> 'Gin·ko <m. 6> bis 40m hoher Baum, dessen gelb- od. graugrüne Blätter gabelnervig u. manchmal in der Mitte tief eingeschnitten sind; beliebter Parkbaum: Ginkgo biloba; Sy Fächerblattbaum [<jap. ginkgo od. chin. kinko „Goldfruchtbaum“]
[Gink·go]
[Ginkgos, Ginkjo]