[ - Collapse All ]
gipsen  

gịp|sen <sw. V.; hat>:

1. mit Gips bearbeiten, ausbessern, reparieren, überziehen: ein zerbrochenes Gefäß [wieder] g.; eine Decke g.; der Arzt hat den gebrochenen Arm sofort gegipst (ugs.; mit einem Gipsverband versehen).


2.Wein mit Gips (1 a) versetzen, um den gesamten Säuregrad zu erhalten u. Farbe u. Klarheit zu verbessern: <subst.:> das Gipsen von Wein ist in Deutschland verboten.
gipsen  

gịp|sen <sw. V.; hat>:

1. mit Gips bearbeiten, ausbessern, reparieren, überziehen: ein zerbrochenes Gefäß [wieder] g.; eine Decke g.; der Arzt hat den gebrochenen Arm sofort gegipst (ugs.; mit einem Gipsverband versehen).


2.Wein mit Gips (1 a) versetzen, um den gesamten Säuregrad zu erhalten u. Farbe u. Klarheit zu verbessern: <subst.:> das Gipsen von Wein ist in Deutschland verboten.
gipsen  

v.
<V.t.; hat> mit Gips überziehen, mischen, mit Gipsstuck bekleiden
['gip·sen]
[gipse, gipst, gipsen, gipste, gipstest, gipsten, gipstet, gipsest, gipset, gips, gegipst, gipsend]