[ - Collapse All ]
Gischt  

Gịscht, die; -, -en, bes. fachspr. auch: der; -[e]s, -e <Pl. selten> [wohl mit lautm. -sch- aus mhd. jest = Schaum, Gischt, zu ↑ gären ]: wild aufsprühendes, spritzendes, schäumendes Wasser; Schaum heftig bewegter Wellen: weiße, salzige G.
Gischt  

Gịscht, die; -, -en u., bes. fachspr., der; -[e]s, -e Plur. selten (Schaum; Sprühwasser, aufschäumende See)
Gischt  

Schaum.
[Gischt]
[Gischten]
Gischt  

Gịscht, die; -, -en, bes. fachspr. auch: der; -[e]s, -e <Pl. selten> [wohl mit lautm. -sch- aus mhd. jest = Schaum, Gischt, zu ↑ gären]: wild aufsprühendes, spritzendes, schäumendes Wasser; Schaum heftig bewegter Wellen: weiße, salzige G.
Gischt  

Gischt, Sprühwasser
[Sprühwasser]
Gischt  

n.
<m. 1 od. f. 20; Pl. selten> Schaum der Wellen; aufsprühendes Wasser [<mhd. gest, jest; zu gären; verwandt mit Gest]
[Gischt]
[Gischten]