[ - Collapse All ]
Gläubiger  

Gläu|bi|ger, der; -s, - [spätmhd. gleubiger, LÜ von lat. creditor]: jmd., der durch ein Schuldverhältnis berechtigt ist, an einen anderen finanzielle Forderungen zu stellen, der einem Schuldner gegenüber anspruchsberechtigt ist: von seinen -n bedrängt werden.
Gläubiger  

Gläu|bi|ger, der; -s, - (jmd., der berechtigt ist, von einem Schuldner Geld zu fordern)
Gläubiger  

Bürgschaftsnehmer, Bürgschaftsnehmerin, Geldgeber, Geldgeberin, Kapitalgeber, Kapitalgeberin, Kreditgeber, Kreditgeberin; (bildungsspr.): Shylock; (Kaufmannsspr.): Kreditor, Kreditorin.
[Gläubiger, Gläubigerin]
[Gläubigerin, Gläubigers, Gläubigern, Gläubigerinnen, Glaeubiger, Glaeubigers, Glaeubigern, Glaeubigerin, Glaeubigerinnen]
Gläubiger  

Gläu|bi|ger, der; -s, - [spätmhd. gleubiger, LÜ von lat. creditor]: jmd., der durch ein Schuldverhältnis berechtigt ist, an einen anderen finanzielle Forderungen zu stellen, der einem Schuldner gegenüber anspruchsberechtigt ist: von seinen -n bedrängt werden.
Gläubiger  

Gläubiger, gläubiger Mensch
[gläubiger Mensch]
Gläubiger  

n.
<f. 30 (m. 29)> gläubiger Mensch, Anhänger(in) einer Glaubenslehre; die ~n
['Gläu·bi·ge(r)]
[Gläubigers, Gläubigern, Gläubigerin, Gläubigerinnen]

n.
<m. 3> jmd., der eine berechtigte Schuldforderung an jmdn. hat
['Gläu·bi·ger]
[Gläubigers, Gläubigern, Gläubigerin, Gläubigerinnen]