[ - Collapse All ]
Glückssache  

Glụ̈cks|sa|che, (seltener:) Glücksache, die: in der Verbindung etw. ist [reine] G. (etw. ist allein einem glücklichen Zufall, Umstand zu verdanken): einen funktionierenden Automaten zu finden ist schon G. (dazu muss man Glück haben); Denken ist G.! (das war falsch gedacht!); (iron.:) Fremdwörter sind G.; Benehmen ist G.
[Glücksache]
Glückssache  

Glụ̈cks|sa|che, die; -
Glückssache  

Glụ̈cks|sa|che, (seltener:) Glücksache, die: in der Verbindung etw. ist [reine] G. (etw. ist allein einem glücklichen Zufall, Umstand zu verdanken): einen funktionierenden Automaten zu finden ist schon G. (dazu muss man Glück haben); Denken ist G.! (das war falsch gedacht!); (iron.:) Fremdwörter sind G.; Benehmen ist G.
[Glücksache]
Glückssache  

n.
<f. 19> Angelegenheit, die nicht durch vernünftiges Denken od. Handeln, sondern nur vom glückl. Zufall entschieden werden kann; das ist ~
['Glücks·sa·che]
[Glückssachen]