[ - Collapse All ]
glattstellen  

glạtt|stel|len <sw. V.; hat>:

1. (Kaufmannsspr., Bankw.) (bei einem Konto o. Ä.) die Soll- u. Habenseite auf den gleichen Stand bringen, ausgleichen: die Buchung g.


2.laufende Geschäfte abwickeln.
glattstellen  

glạtt|stel|len (Kaufmannsspr. ausgleichen)
glattstellen  

glạtt|stel|len <sw. V.; hat>:

1. (Kaufmannsspr., Bankw.) (bei einem Konto o. Ä.) die Soll- u. Habenseite auf den gleichen Stand bringen, ausgleichen: die Buchung g.


2.laufende Geschäfte abwickeln.
glattstellen  

[sw.V.; hat]: 1. (Kaufmannsspr., Bankw.) (bei einem Konto o.Ä.) die Soll- u. Habenseite auf den gleichen Stand bringen, ausgleichen: die Buchung g. 2. laufende Geschäfte abwickeln.
glattstellen  

v.
<V.t.; hat; Kaufmannsspr.> ausgleichen, erledigen, bezahlen; eine Rechnung ~
['glatt|stel·len]
[stelle glatt, stellst glatt, stellt glatt, stellen glatt, stellte glatt, stelltest glatt, stellten glatt, stelltet glatt, stellest glatt, stellet glatt, stell glatt, glattgestellt, glattstellend, glattzustellen]