[ - Collapse All ]
Gleichmut  

Gleich|mut, der (veraltend, landsch. auch: die; -) [rückgeb. aus ↑ gleichmütig ]: ruhiger, leidenschaftsloser Gemütszustand: unerschütterlicher G.; mit gespieltem G.
Gleichmut  

Gleich|mut, der; -[e]s, selten die; -
Gleichmut  

Abgeklärtheit, Ausgeglichenheit, Gefasstheit, Gelassenheit, Gemütsruhe, Gleichgewicht, Ruhe, Seelenruhe, Unerschütterlichkeit; (bildungsspr.): Stoizismus, Tranquillität; (griech. Philos.): Ataraxie.
[Gleichmut]
Gleichmut  

Gleich|mut, der (veraltend, landsch. auch: die; -) [rückgeb. aus ↑ gleichmütig]: ruhiger, leidenschaftsloser Gemütszustand: unerschütterlicher G.; mit gespieltem G.
Gleichmut  

n.
<m.; -(e)>s; unz. Gelassenheit, Beherrschtheit, Leidenschaftslosigkeit, Unerschütterlichkeit; etwas mit (stoischem) ~ ertragen, hinnehmen, über sich ergehen lassen
['Gleich·mut]