[ - Collapse All ]
Gleichsetzungsnominativ  

Gleich|set|zungs|no|mi|na|tiv, der (Sprachw.): Satzglied im Nominativ, das in bes. enger Verbindung zum Subjekt steht (z. B. er ist ein Lügner).
Gleichsetzungsnominativ  

Gleich|set|zungs|no|mi|na|tiv (Ergänzung im Nominativ, z._B. er ist,,ein Lügner``)
Gleichsetzungsnominativ  

Gleich|set|zungs|no|mi|na|tiv, der (Sprachw.): Satzglied im Nominativ, das in bes. enger Verbindung zum Subjekt steht (z. B. er ist ein Lügner).
Gleichsetzungsnominativ  

n.
<m. 1; Gramm.> Nominativ im Prädikat nach Verben, die eine Kopula sind, z. B. „er ist der Chef“; → a. Nominativ
['Gleich·set·zungs·no·mi·na·tiv]
[Gleichsetzungsnominatives, Gleichsetzungsnominativs, Gleichsetzungsnominative, Gleichsetzungsnominativen]