[ - Collapse All ]
gleichviel  

gleich|viel [auch: '- -] <Adv.>: einerlei; wie dem auch sei; gleichgültig [ob]: ich gehe weg, g. wohin; getan werden muss es, g. ob es leicht oder schwer geht.
gleichviel  

einerlei, gleichgültig [ob], ohne Rücksicht, unabhängig, wie auch immer, wie dem auch sei; (ugs.): egal; (österr., sonst veraltet): gleichgiltig.
[gleichviel]
[gleichvieler, gleichviele, gleichvieles, gleichvielen, gleichvielem]
gleichviel  

gleich|viel [auch: '- -] <Adv.>: einerlei; wie dem auch sei; gleichgültig [ob]: ich gehe weg, g. wohin; getan werden muss es, g. ob es leicht oder schwer geht.
gleichviel  

[' auch: '] Adv.: einerlei; wie dem auch sei; gleichgültig [ob]: ich gehe weg, g. wohin; getan werden muss es, g. ob es leicht oder schwer geht.
gleichviel  

gleichviel, gleichwertig
[gleichwertig]
gleichviel  

adj.
<a. [-'-] Adv.> gleichgültig, einerlei, wie dem auch sei; ~, du wirst es bald erfahren; ~, ob wir es bald erfahren werden oder nicht …; ~, wohin er sich auch wendet …
['gleich·viel]
[gleichvieler, gleichviele, gleichvieles, gleichvielen, gleichvielem]