[ - Collapse All ]
glibbern  

glịb|bern <sw. V.; hat> [niederl. glibberen = gleiten, glitschen, viell. urspr. = glatt sein, glänzen u. verw. mit ↑ gelb ] (nordd.): sich schwankend bewegen, wackeln: der Boden glibbert unter meinen Füßen.
glibbern  

glịb|bern <sw. V.; hat> [niederl. glibberen = gleiten, glitschen, viell. urspr. = glatt sein, glänzen u. verw. mit ↑ gelb] (nordd.): sich schwankend bewegen, wackeln: der Boden glibbert unter meinen Füßen.
glibbern  

[sw.V.; hat] [niederl. glibberen = gleiten, glitschen, viell. urspr. = glatt sein, glänzen u. verw. mit gelb] (nordd.): sich schwankend bewegen, wackeln: der Boden glibbert unter meinen Füßen.
glibbern  

adj.
<V. i.; hat; norddt.> wie Gallert wackeln, schmierig, glitschig sein; die Götterspeise glibbert
['glib·bern]
[glibberner, glibberne, glibbernes, glibbernen, glibbernem]