[ - Collapse All ]
gluck  

glụck <Interj.>:

1.lautm. für das Glucken der Henne.


2.lautm. für das Gluckern einer Flüssigkeit:

R g., g., weg war er (scherzhafter Kommentar, der einen entsprechenden Vorgang begleitet, z. B. wenn jmd. untergeht, unter die Wasseroberfläche taucht);


*g., g. machen (ugs. scherzh.; Alkohol [aus der Flasche] trinken).
Gluck  

Glụck (dt. Komponist)
gluck  

glụck <Interj.>:

1.lautm. für das Glucken der Henne.


2.lautm. für das Gluckern einer Flüssigkeit:

Rg., g., weg war er (scherzhafter Kommentar, der einen entsprechenden Vorgang begleitet, z. B. wenn jmd. untergeht, unter die Wasseroberfläche taucht);


*g., g. machen (ugs. scherzh.; Alkohol [aus der Flasche] trinken).
gluck  

interj.
(Schallwort für das Glucken des Huhns u. Gluckern von Flüssigkeiten) [lautmalend]
[gluck,gluck,gluck!]