[ - Collapse All ]
Glucke  

Glụ|cke, die; -, -n [mhd. klucke, zu ↑ glucken ]:

1.Henne, die brütet od. ihre Küken führt: die Küken verstecken sich unter den Flügeln der G.; sie wacht wie eine G. über ihre Kinder.


2.Nachtfalter mit plumpem, dicht behaartem Körper u. braun, gelb od. grau gefärbten Flügeln.
Glucke  

Glụ|cke, die; -, -n
Glucke  

Gluckhenne.
[Glucke]
[Glucken]
Glucke  

Glụ|cke, die; -, -n [mhd. klucke, zu ↑ glucken]:

1.Henne, die brütet od. ihre Küken führt: die Küken verstecken sich unter den Flügeln der G.; sie wacht wie eine G. über ihre Kinder.


2.Nachtfalter mit plumpem, dicht behaartem Körper u. braun, gelb od. grau gefärbten Flügeln.
Glucke  

n.
<-k·k-> 'Glu·cke <f. 19> brütende od. Küken führende Henne; Sy Gluckhenne; <Bot.> bis 10 kg schwerer, badeschwammähnlicher Keulenpilz; Krause ~: Sparassis crispa; <Zool.> Angehörige einer Familie der Spinner <i.e.S.>; mittelgroßer bis großer. plumper Falter, gelb bis violettbraun, Raupen mit 16 Beinen, sehr stark behaart: Lasiocampida [<mhd. kluck(e); lautmalend]
['Glucke]
[Glucken]