[ - Collapse All ]
gnadenlos  

gna|den|los <Adj.>:
a) ohne Gnade, (1 a), mitleidlos: ein -er Tyrann; die Sonne brannte g.;

b)ohne Gnade, (2), ohne Milde, ungemildert: ein -es Urteil;

c)hart, rücksichtslos, erbarmungslos: ein -er Konkurrenzkampf; jmdn., etw. g. ausnutzen.
gnadenlos  

gna|den|los
gnadenlos  

abgestumpft, barbarisch, bestialisch, brutal, eiskalt, erbarmungslos, gefühllos, gleichgültig, grausam, hart, hartherzig, hemmungslos, herzlos, kompromisslos, mitleidlos, ohne Erbarmen/Mitgefühl, ohne Mitleid/Rücksichtnahme, rabiat, radikal, rigoros, schonungslos, streng, unbarmherzig, unerbittlich, ungerührt, unmenschlich, unnachgiebig, verroht; (geh.): seelenlos; (bildungsspr.): inhuman; (ugs.): abgebrüht, kaltschnäuzig, ohne Rücksicht auf Verluste; (abwertend): kaltblütig, roh, rücksichtslos, skrupellos.
[gnadenlos]
[gnadenloser, gnadenlose, gnadenloses, gnadenlosen, gnadenlosem, gnadenloserer, gnadenlosere, gnadenloseres, gnadenloseren, gnadenloserem, gnadenlosester, gnadenloseste, gnadenlosestes, gnadenlosesten, gnadenlosestem]
gnadenlos  

gna|den|los <Adj.>:
a) ohne Gnade, (1 a)mitleidlos: ein -er Tyrann; die Sonne brannte g.;

b)ohne Gnade, (2)ohne Milde, ungemildert: ein -es Urteil;

c)hart, rücksichtslos, erbarmungslos: ein -er Konkurrenzkampf; jmdn., etw. g. ausnutzen.
gnadenlos  

Adj.: a) ohne Gnade (1 a), mitleidlos: ein -er Tyrann; Ü die Sonne brannte g.; b) ohne Gnade (2), ohne Milde, ungemildert: ein -es Urteil; c) hart, rücksichtslos, erbarmungslos: ein -er Konkurrenzkampf; jmdn., etw. g. ausnutzen.
gnadenlos  

adj.
<Adj.> ohne Gnade, hart(herzig); jmdn. ~ verurteilen
['gna·den·los]
[gnadenloser, gnadenlose, gnadenloses, gnadenlosen, gnadenlosem, gnadenloserer, gnadenlosere, gnadenloseres, gnadenloseren, gnadenloserem, gnadenlosester, gnadenloseste, gnadenlosestes, gnadenlosesten, gnadenlosestem]