[ - Collapse All ]
Gottesanbeterin  

Gọt|tes|an|be|te|rin, die [nach der Haltung ihrer Fangbeine beim Lauern auf Beute]: große, räuberisch lebende Heuschrecke von grüner, seltener graubrauner Farbe, deren Vorderbeine zu langen Greiforganen umgewandelt sind.
Gottesanbeterin  

Gọt|tes|an|be|te|rin (eine Heuschreckenart)
Gottesanbeterin  

Gọt|tes|an|be|te|rin, die [nach der Haltung ihrer Fangbeine beim Lauern auf Beute]: große, räuberisch lebende Heuschrecke von grüner, seltener graubrauner Farbe, deren Vorderbeine zu langen Greiforganen umgewandelt sind.
Gottesanbeterin  

n.
<f. 22> einzige mitteleurop. Fangheuschrecke: Mantis europea
['Got·tes·an·be·te·rin]
[Gottesanbeterinnen]