[ - Collapse All ]
gottgefällig  

gọtt|ge|fäl|lig <Adj.> (geh.): wie Gott es haben will; auf Gottes Wohlgefallen gerichtet: ein -es Leben.
gottgefällig  

gọtt|ge|fäl|lig (geh.)
gottgefällig  

fromm, glaubensstark, gläubig, gottergeben, gottesfürchtig, kirchenfromm, religiös, strenggläubig; (veraltend): gottselig, heilig; (veraltet): frommherzig, gottgläubig; (bibl.): gerecht; (Rel.): orthodox.
[gottgefällig]
[gottgefälliger, gottgefällige, gottgefälliges, gottgefälligen, gottgefälligem, gottgefälligerer, gottgefälligere, gottgefälligeres, gottgefälligeren, gottgefälligerem, gottgefälligster, gottgefälligste, gottgefälligstes, gottgefälligsten, gottgefälligstem, gottgefaellig]
gottgefällig  

gọtt|ge|fäl|lig <Adj.> (geh.): wie Gott es haben will; auf Gottes Wohlgefallen gerichtet: ein -es Leben.
gottgefällig  

Adj. (geh.): wie Gott es haben will; auf Gottes Wohlgefallen gerichtet: ein -es Leben.
gottgefällig  

adj.
<Adj.> Gott wohlgefällig; ~es Leben; ~e Werke
['gott·ge·fäl·lig]
[gottgefälliger, gottgefällige, gottgefälliges, gottgefälligen, gottgefälligem, gottgefälligerer, gottgefälligere, gottgefälligeres, gottgefälligeren, gottgefälligerem, gottgefälligster, gottgefälligste, gottgefälligstes, gottgefälligsten, gottgefälligstem]