[ - Collapse All ]
grätschen  

grät|schen <sw. V.> [Intensivbildung zu veraltet gräten, mhd. grēten = die Beine spreizen, wohl urspr. lautm.]:

1.(Turnen) die gestreckten Beine [im Sprung, Schwung] seitwärts spreizen <hat>: die Beine g.; mit gegrätschten Beinen.


2.(Turnen) einen Grätschsprung ausführen <ist>: über das Pferd g.


3.(Fußball) mit gestrecktem Bein auf den Ball (u. die Füße des Gegenspielers, der Gegenspielerin) zurutschen <ist>: in die Beine des Stürmers g.
grätschen  

grät|schen ([die Beine] seitwärts spreizen); du grätschst
grätschen  

auseinanderstrecken, breit machen, spreizen.
[grätschen]
[grätsche, grätschst, grätscht, grätschte, grätschtest, grätschten, grätschtet, grätschest, grätschet, grätsch, gegrätscht, grätschend]
grätschen  

grät|schen <sw. V.> [Intensivbildung zu veraltet gräten, mhd. grēten = die Beine spreizen, wohl urspr. lautm.]:

1.(Turnen) die gestreckten Beine [im Sprung, Schwung] seitwärts spreizen <hat>: die Beine g.; mit gegrätschten Beinen.


2.(Turnen) einen Grätschsprung ausführen <ist>: über das Pferd g.


3.(Fußball) mit gestrecktem Bein auf den Ball (u. die Füße des Gegenspielers, der Gegenspielerin) zurutschen <ist>: in die Beine des Stürmers g.
grätschen  

[sw.V.] [Intensivbildung zu veraltet gräten, mhd. greten= die Beine spreizen, wohl urspr. lautm.]: 1. (Turnen) die gestreckten Beine [im Sprung, Schwung] seitwärts spreizen [hat]: die Beine g.; mit gegrätschten Beinen. 2. (Turnen) einen Grätschsprung ausführen [ist]: über das Pferd g. 3. (Fußball) mit gestrecktem Bein auf den Ball (u. die Füße des Gegenspielers) zurutschen: in die Beine des Stürmers g.
grätschen  

v.
1 <V.t.; hat> spreizen (Beine)
2 <V.i.; ist> mit gespreizten Beinen springen [Intensivbildung zu gräten „mit ausgespreizten Beinen gehen, die Beine spreizen“; vermutlich lautmalend]
['grät·schen]
[grätsche, grätschst, grätscht, grätschen, grätschte, grätschtest, grätschten, grätschtet, grätschest, grätschet, grätsch, gegrätscht, grätschend]