[ - Collapse All ]
Graduale  

Gra|du|a|le das; -s, ...lien:

1.kurzer Psalmgesang nach der ↑ Epistel (2) in der katholischen Messe (urspr. auf den Stufen des 2Ambos).


2.liturgisches Gesangbuch mit den Messgesängen
Graduale  

Gra|du|a|le, das; -s, ...lien [mlat. graduale = Stufengebet, da dies meist auf den Stufen des Altars vorgetragen wurde] (kath. Kirche):

1. kurzer liturgischer Gesang in der 1Messe (1) nach der Epistel.


2.liturgisches Buch mit den Gesängen der 1Messe (1) .
Graduale  

Gra|du|a|le, das; -s, ...lien (kurzer Psalmengesang nach der Epistel in der katholischen Messe; das die Choralmessgesänge enthaltende Buch)
Graduale  

Gra|du|a|le, das; -s, ...lien [mlat. graduale = Stufengebet, da dies meist auf den Stufen des Altars vorgetragen wurde] (kath. Kirche):

1. kurzer liturgischer Gesang in der 1Messe (1) nach der Epistel.


2.liturgisches Buch mit den Gesängen der 1Messe (1).
Graduale  

n.
<[--'--]> Gra·du'·a·le <n.; -s, -li·en; in der kath. Messe> kurzer Zwischengesang nach dem Vorlesen der Epistel [Gradual, eigtl. „Stufengesang“, da es urspr. von dem auf den Altarstufen stehenden Priester gesungen wurde]
[Gra·dua·le]
[Graduales, Gradualien]