[ - Collapse All ]
Graf  

...graf s. Kasten ...grafie1Graf, auch: Graph der; -en, -en <griech.>: (Math.; Phys.; EDV) grafische Darstellung, bes. von Relationen [von Funktionen] in Form von Punktmengen, bei denen gewisse Punktpaare durch Kurven (meist Strecken) verbunden sind

2Graf, auch: Graph das; -s, -e: (Sprachw.) Schriftzeichen, kleinste, nicht bedeutungskennzeichnende Einheit in schriftlichen Äußerungen
Graf  

1Graf: 1Graph .

2Graf: 2Graph .

3Graf, der; -en, -en [mhd. grāve, ahd. grāvo, grāfio < mlat. graphio, urspr.="königlicher" Beamter < (m)griech. grapheús (byzantin. Hoftitel), eigtl.="Schreiber," zu griech. gráphein="schreiben]:"

1.(hist.) königlicher Amtsträger (Beamter), der in seinem Amtsbezirk weitgehende administrative u. richterliche Befugnisse [sowie grundherrliche Rechte] hat.


2.a)<o. Pl.> Adelstitel zwischen Fürst u. Freiherr: Manfred G. [von] Senden; der Titel »Graf«.

*wie G. Koks [von der Gasanstalt] (ugs. scherzh.; übertrieben, stutzerhaft o. ä. herausgeputzt);

b)Mann mit Grafentitel: der Besitz des -en.

Graf  

Graf, Graph, der; -en, -en <griech.> (Math. grafische Darstellung)

Graf, Graph, das; -s, -e (Sprachw. Schriftzeichen)

Graf, der; -en, -en
Graf  

1Graf: 1Graph.

2Graf: 2Graph.

3Graf, der; -en, -en [mhd. grāve, ahd. grāvo, grāfio < mlat. graphio, urspr.="königlicher" Beamter < (m)griech. grapheús (byzantin. Hoftitel), eigtl.="Schreiber," zu griech. gráphein="schreiben]:"

1.(hist.) königlicher Amtsträger (Beamter), der in seinem Amtsbezirk weitgehende administrative u. richterliche Befugnisse [sowie grundherrliche Rechte] hat.


2.
a)<o. Pl.> Adelstitel zwischen Fürst u. Freiherr: Manfred G. [von] Senden; der Titel »Graf«.

*wie G. Koks [von der Gasanstalt] (ugs. scherzh.; übertrieben, stutzerhaft o. ä. herausgeputzt);

b)Mann mit Grafentitel: der Besitz des -en.

graf  

n.
<m. 16; urspr.> Verwaltungsbeamter des Königs (Burg~, Pfalz~); Vorsteher einer Berufsgenossenschaft (Salz~, Deich~); Angehöriger des mittleren Adels [<ahd. gravo, gravio, wahrscheinl. <mlat. graphio, in frühmerowing. Zeit „Polizei- u. Vollstreckungsbeamter“, dann „königl. Beamter mit administrativen u. richterl. Befugnissen“ <grch. grapheus „Schreiber“ (byzantin. Hoftitel)]
[Graf1]
[Grafen]

n.
<m. 16; Sprachw.> = Graph
[Graf2]
[Grafen]n.
<m. 16 od. n. 11 od. 27; in Zus.> = …graph
[…graf]
[grafen]