[ - Collapse All ]
Grafik  

Gra|fik, auch: Graphik die; -, -en <gr.-lat.; »Schreib-, Zeichenkunst«>:

1.(ohne Plural) künstlerische, bes. zeichnerische Gestaltung von Flächen; Kunst u. Technik des Holzschnitts, Kupferstichs, der ↑ Radierung, ↑ Lithografie, Handzeichnung.


2.(ohne Plural) Gesamtheit von Erzeugnissen der Grafik (1), des grafischen Schaffens.


3.Werk der künstlerischen Grafik (z. B. Holzschnitt), einzelnes grafisches Blatt.


4.[virtuell erzeugte] Illustration; Schaubild
Grafik  

Gra|fik, Graphik, die; -, -en [griech. graphikḗ (téchnē) = Schreib-, Zeichenkunst, zu: graphikós = das Schreiben betreffend]:

1.<o. Pl.> künstlerische, bes. zeichnerische o. ä. Gestaltung von Flächen, vor allem mithilfe bestimmter Verfahren, die Abzüge, Vervielfältigungen ermöglichen: eine Fachhochschule für G.


2.<o. Pl.> Gesamtheit von Erzeugnissen der Grafik, (1), grafisches Schaffen: der 1. Band des Kataloges umfasst die G.


3.Werk der künstlerischen Grafik (1) : eine farbige G.


4.Schaubild, Illustration: eine G. verdeutlicht die Entwicklung.

[Graphik]
Grafik  

Gra|fik, Graphik, die; -, -en [griech. graphikḗ (téchnē) = Schreib-, Zeichenkunst, zu: graphikós = das Schreiben betreffend]:

1.<o. Pl.> künstlerische, bes. zeichnerische o. ä. Gestaltung von Flächen, vor allem mithilfe bestimmter Verfahren, die Abzüge, Vervielfältigungen ermöglichen: eine Fachhochschule für G.


2.<o. Pl.> Gesamtheit von Erzeugnissen der Grafik, (1)grafisches Schaffen: der 1. Band des Kataloges umfasst die G.


3.Werk der künstlerischen Grafik (1): eine farbige G.


4.Schaubild, Illustration: eine G. verdeutlicht die Entwicklung.

[Graphik]
Grafik  

n.
<f. 20>
1 <unz.> Vervielfältigung von Schrift u. Druck; <Sammelbez. für> die Kunst des Zeichnens, des Kupfer- u. Stahlstichs, des Holzstichs u. Holzschnitts
2 <zählb.> einzelnes Blatt mit einer Darstellung aus einer dieser Künste; oV Graphik; ~en sammeln [<grch. graphike techne „die Kunst zu schreiben, zu zeichnen“; zu grch. graphein „schreiben“]
['Gra·fik]
[Grafiken]