[ - Collapse All ]
gratifizieren  

gra|ti|fi|zie|ren: (veraltend) als Sonderzuwendung zahlen
gratifizieren  

gra|ti|fi|zie|ren <sw. V.; hat> [lat. gratificari = eine Gefälligkeit erweisen] (veraltet): etw. als zusätzliches [Arbeits]entgelt zahlen.
gratifizieren  

gra|ti|fi|zie|ren <sw. V.; hat> [lat. gratificari = eine Gefälligkeit erweisen] (veraltet): etw. als zusätzliches [Arbeits]entgelt zahlen.
gratifizieren  

[sw.V.; hat] [lat. gratificari= eine Gefälligkeit erweisen] (veraltet): etw. als Sonderzuwendung zahlen.
gratifizieren  

v.
<V.t.; hat; veraltet> vergüten [<lat. gratificari „eine Gefälligkeit erweisen“; zu lat. gratus „erwünscht, willkommen, dankbar“ + facere „machen“]
[gra·ti·fi'zie·ren]
[gratifiziere, gratifizierst, gratifiziert, gratifizieren, gratifizierte, gratifiziertest, gratifizierten, gratifiziertet, gratifizierest, gratifizieret, gratifizier, gratifiziert, gratifizierend]